Ist es auch Wahnsinn, so hat es immerhin Methode

Der ungebremste Zustrom in unser Land hält an – während fast ganz Europa die Schotten und Grenzen dicht macht, bleiben die unseren (noch) offen. Die Entscheidung der Bundeskanzlerin, nichts zu entscheiden bzw. alles so weiter laufen zu lassen, mag Wahnsinn sein, aber es hat zumindest Methode. 🙂

Scherz beiseite: Wer von uns weiß denn, welche Dinge im Hintergrund geschehen? Keiner von uns weiß das. Mancher vermutet, Frau Merkel sei wahnsinnig geworden, andere, sie bereite sich auf ihren Absprung vor – und medial wird uns immer noch gerne verkündet, sie mache doch „einen guten Job“ – hier zum Beispiel von einer Bundeswehrsoldatin mit marokkanischen Wurzeln. http://web.de/magazine/politik/nariman-reinke-muslima-bundeswehrsoldatin-kaempft-vorurteile-31296462

Persönlich wäre ich nicht erstaunt, falls wir eines Tages erfahren, dass Frau Merkel von dritter Seite erpresst worden ist, um die Politik durchzuführen, an der sie gerade festhält. Denn rational gesehen, machen ihre Maßnahmen keinen Sinn:

Jahrelang ist sie als kluge (im Sinne des Bewahrens ihrer Macht) Frau aufgefallen, die ihr Fähnlein schnell nach dem Wind hängen (s. Atomkraft nach Fukushima) bzw. ihre Meinung praktisch über Nacht ändern kann. Dass die Mehrheit der Deutschen mit der jetzigen Asylpolitik, die faktisch auf einen dauernden Rechtsbruch (Dublin II) hinausläuft, nicht zufrieden ist, pfeifen die Spatzen von den Dächern.

Und doch hält die Frau, die niemals eine „eiserne Kanzlerin“ war, sondern eine Meisterin der Anpassung und des Durchlavierens, an diesem ihre eigene Position gefährdenden Kurs fest. Warum? Das ist die Frage. Ich vermute wie gesagt, dass sie erpresst wird. http://www.info-direkt.eu/6175-2/

Es ist schon etwas ironisch, dass sich damit genau die Person, die von vielen Deutschen als Garant der Stabilität angesehen wurde (hier anno 2013 vom Komiker Michael Mittermeier nett formuliert: Die Leute wählen das, was am wenigsten weh tut – also Merkel – http://www.focus.de/kultur/vermischtes/michael-mittermeier-michael-mittermeier-erst-kommt-der-blackout-dann-die-zombies_aid_1124576.html ) nun Maßnahmen umsetzt, die uns allen noch sehr weh tun werden.

Dafür muss man kein Prophet sein, lediglich offenen Auges durch die Welt gehen. Warten wir also ab, was man uns noch auftischt. Schön wird es nicht sein, aber es bietet sich immerhin die Chance der Erkenntnis und des Aufwachens aus dem tiefen Schlaf der Vernunft. (Und was der macht, das wusste schon Goya….).