Beginnt die Pizza zu stinken?

Nachdem der Vorgang „Pizzagate“, worunter die Annahme der Existenz eines großflächigen Pädophilennetzwerkes in den USA (mit Verbindung in höchste Kreise wie zum Beispiel zu den Clintons) zu verstehen ist, von der Normalpresse als Ente bezeichnet worden war, hinter der nichts stecken solle, gibt es möglicherweise Bewegung in der Sache

In Los Angeles wurde vor zwei Wochen ein Pädophilennetzwerk in einer großen Aktion der Strafverfolgungsbehörden ausgehoben. Immerhin 474 Verdächtige wurden verhaftet, 28 sexuell missbrauchte Kinder befreit. Manche der Verdächtigen sollen bekannte Personen aus Hollywood sein. https://local.nixle.com/alert/5839303/?sub_id=1000000472

Die alternativen Medien vermuten nun, dass die wirklichen Aufdeckungen zum Pizzagate erst noch kommen…. Und dass diese weithin bekannte Gestalten des Führungspersonals in den USA betreffen werden. http://n8waechter.info/2017/02/die-pizza-kommt-wieder-hoch-trump-auf-dem-weg-zum-fuehrer/

Wahrheit? Eine weitere falsche Fährte? Zu früh, dies abschließend zu beurteilen. Da aber auch die Dutroux-Affäre in Belgien bis in höchste Kreise der dortigen Administration reichte oder die Affäre Saville sogar bis ins britische Königshaus zu verfolgen war, sollte man nicht alles als „Fake News“ abtun – jedenfalls nicht, bevor nicht mehr Licht auf diesen Vorgang gefallen ist.

Dass der Kindesmissbrauch gerade in politischen Kreisen en vogue sein dürfte, hatte ich in Vorgänger-Artikeln schon mal dargestellt. https://nachrichtenaushinterland.wordpress.com/2015/09/18/die-monster-sind-unter-uns-ii/

Dass es neben dem Sachsensumpf noch viele andere Sümpfe dieser Art bei uns geben sollte, ist ebenfalls anzunehmen.

Wer sich dem Abscheulichen verkauft, der tut eben auch Abscheuliches. Ich hoffe sehr, dass wir hier noch die wirklichen Aufdeckungen sehen, so dass manchen Zeitgenossen die Illusionen über die Zustände hier und anderswo genommen werden können…..

Und vor allem, dass das Kinderleid beendet wird! Einem Kind Schmerzen zufügen und sich daran ergötzen? Pfui Deibel! Gut möglich, dass hier auf Ebenen, die wir nicht zu sehen bekommen, ein Spiel gespielt wird….. und dass Herr Trump oder die Kräfte hinter ihm diese Aufdeckung fördern. Hoffentlich! Ich mag mich freilich auch irren. Wir werden sehen.

Eine der wichtigsten und den vielen bedeutenden Aussagen Machiavellis, des großen Staats- und Machtheoretikers der Renaissance (dessen Werke man als politisch interessierter Mensch UNBEDINGT gelesen haben sollte) lautet dahingehend, dass wir in der Politik nie oder nur höchst selten das Wesentliche sehen.

Damit meinte er, dass uns eine Oberfläche präsentiert wird und dass wir hinter diese blicken müssen, um zu verstehen, was geschieht. Machiavelli war als Diplomat der Republik Florenz tätig und dafür berühmt, bei schwierigen Missionen den Dingen auf den Grund zu gehen.

Gut möglich bzw. sehr wahrscheinlich, dass im Hintergrund Kämpfe ausgefochten werden, von denen wir überhaupt nichts mitbekommen. Nur die Ergebnisse (wie gerade die Entlassung des Nationalen Sicherheitsberaters Flynn aufgrund hanebüchener Ursachen) sollten genau und möglichst neutral beobachtet werden. Immer.

5 Kommentare zu “Beginnt die Pizza zu stinken?

  1. Zunächst mal vielen Dank für Deine E-Mail. Der Inhalt ist etwas verwirrend und wirft weitere Fragen auf. Frankfurt hat eine sehr negative Engerie finde ich. Dazu kommt noch ein Multikulturalismus über den man geteilter Meinung sein kann.
    Frankfurt steht an 8.Stelle des Real-Estate Bubble-Index der UBS, noch vor New York. Das heisst nur Lebensqualität für die, die viel Geld haben. Ansonsten präge das Stadtbild Oberflächlichkeit, PC-Mentalität und Linkes Gedankengut was niemand wundert, der die Frankfurter Schule kennt. Goethe würde sich heute mit Grauen dieser Stadt den Rücken zuwenden und fliehen.

    Kommen wir zu den Pizzas und Machiavellt. Zu ersterem sollte Trump so schnell wie möglich Verhaftungen durchführen lassen. Der Deep State und die linksversiffte Mainstreampresse wollen ihn aus dem Amt drängen, ja evtl. sogar ermorden lassen, wenn man den Ausführungen von Inforwars.com folgt.
    Machiavellt ist ein sehr interessanter Zeitgenosse. Sein berühmtes Buch Il Principe, das man in der Tat gelesen haben sollte, wird meistens fehlinterpretiert. Zu Machiavellis Lebzeiten entwickelten sich in Spanien und Frankreich Nationalstaaten. Machiavelli erkannte, dass Italien wenn es eine Rolle in der europäischen Politik mitspielen wollte, geeint werden müsse. Diese ist der Hintergrund und auch das Verständnis für sein Buch, dass er, wie in der Einführung beschrieben, einem Medici gewidmet hat um Italien mit den im Buch erwähnten Methoden zusammenführen. Die Methoden, so Machiavelli, muss man unter dem Gesichtspunkt sehen, dass nur Gegengift hilft, wenn der Patient bereits auf dem Sterbebett liegt. Dieser Punkt ist wichtig, ob er die Massnahmen rechtfertigt ist eine andere Diskussion. Goethe hat sich einmal bei der Belagerung von Mainz wie folgt geäußert: Lieber ertrage ich eine Ungerechtigkeit als Unordnung. Diese Aussage geht auch in die Richtung von Machiavellis beschriebenen Methoden, alllerdings etwas eleganter umschrieben.
    Um Machiavelli zu beurteilen sollte man auch die Discorsi gelesen haben sowie den Fürstenspiegel (Friedrich der Grosse gemeinsam in seiner Jugend mit Voltaire) und eines der wichtigsten Bücher in diesem Zusammenhang gespräche in der Unterwelt zwischen Montesqieu und Machiavelli. Der Autor, Maurice Jolly, musste eine geldstrafe beszahlen und kam für einige Monate sogar ins Gefängnis.
    In Machiavellis politischer Karriere, gelang es ihm das abtrünninge Pisa wieder Florenz einzugliedern. Dabei kam ihm der Umstand zu Hilfe, dass er erkannte, dass auf Söldnerheere kein Verlass ist und er eine Art Bürgerwehr gründete – mit Erfolg. Als die Republik Flroenz 1513 beendet wurde, die Medici erorberten es, hat man Machiavelli aus der Stadt verbannt, das er soweit ich das noch in Erinnerung habe, nie überwunden hat – sein geliebtes Florenz.
    Abschließend möchte ich noch bemerken, dass seine Komödie La Mandrogla, zu den berühmtesten Werken in der italienischen Literatur zählt und an den Schulen gelesen wird.

    • Ja mei – danke für die Replik. Da halte ich mir immer so viel auf meine Bildung zugute und dann entpuppt sich jemand hier als Gelehrter….. merci. 🙂 Lass uns Frankfurt-Sachen per Mail besprechen, falls Du dazu diskutieren willst.

  2. Heute morgen Armstrong mit einer wichtigen Botschaft.

    Wenn Nachrichten von der Regierung angegriffen wird ist das Ende nahe

    Geschrieben am 17. Februar 2017 von Martin Armstrong

    Die Deutschen-Wirtschafts-Nachrichten (DWN) wurden von Politikern in Europa angegriffen, weil sie die Wahrheit berichten. DWN-Redakteur Michael Maier hat einen scharfen Protest an den Präsidenten der Europäischen Kommission, Jean-Claude Juncker, gerichtet. Die EU hatte DWN vorgeworfen, die russische Propaganda mit einer Fälschung verbreitet zu haben. Wer der Politik der EU nicht zustimmt, wird angegriffen. Dieser Angriff (der EU) auf echte Nachrichten ist eine sehr ernsthafte Bedrohung (für die Gesellschaft) . Die USA befinden sich jenseits von Gut und Böse, weil die Medien alles verdrehen und tun damit der dritte Weltkrieg angheizt wird, Jeder Kompromiß, den Trump mit Putin erreichen würde, wird als Rückzahlung für die Untergrabung von Hillary charakterisiert.

    Die EU-Kommission hat tatsächlich ein Papier mit einer ungeschickten Fälschung über einen DWN-Artikel und andere Manipulationen verbreitet. Bloomberg und die Bevölkerung werden beschuldigt Propaganda für Russland zu betreiben. Das Ziel ist offensichtlich die Einschüchterung kritischer Medien.

    Die Mainstream-Medien in den USA sind zu 100% dabei, Trump zu untergraben. In Europa versuchen die korrupten Medien, die EU zu unterstützen und vorzutäuschen, dass Merkel immer noch beliebt ist.

    Man muss erkennen, dass, wenn Sie die Nachrichten manipulieren, der Zusammenbruch der Gesellschaft nicht weit entfernt ist.
    https://www.armstrongeconomics.com/world-news/press/when-real-news-is-attacked-by-government-the-end-is-near/

    Dieser Zustand ist noch viel schlimmer als der Gestank der „Pizza“. Meinungsterror und Gesinnungsdiktatur sind gesellschaftlich salonfähig geworden. Eine Entwicklung, die wie Armstrong schreibt, sehr gefährlich ist.

    • Ich stimme zu – allerdings eine Entwicklung, bei der wir erst am Anfang stehen, Udo – da kommt noch viel mehr, bevor an einen Zusammenbruch auch nur zu denken ist, fürchte ich.

      • Es gibt heute noch einen weiteren Artikel bei Armstrong zu diesem Thema: https://www.armstrongeconomics.com/world-news/civil-unrest/the-continued-uprising-that-will-destroy-the-usa/
        Ich zitiere aus diesem Artikel:
        The comedian Sarah Silverman, who spoke at the DNC National Convention for Hillary, tweeted that her 10 million followers should “wake up & join the resistance” to President Donald Trump. She said: “Once the military is w/us fascists get overthrown. Mad king & his handlers go bye bye.” More and more people are trying to instigate a military coup. Our model was forecasting this to be the biggest spike in civil unrest in history. I am not optimistic about what unfolds moving forward. So Democrats want a military coup and overturning the Constitution? This is getting really nuts! The emails that I get from the crazy left are full of nothing but hatred yet they claim to hate Trump because of his hate speech. One wrote: “Trump is already hated and despised on day 1, imagine what Americans will think of him when he fails to accomplish his goals? You are a fool, this is common sense stuff.” When you read what these people write with such hatred, it is not hard to see where we are headed and why.

        Dazu kommen noch Bilder, die im Artikel zu sehen sind von „crazy left are full of nothing but hatred yet they claim to hate“. Man könnte auch anders formulieren.

        Ob wir wirklich erst am Anfang stehen kommt auf die Betrachtungsweise und Wahrnehmung an. In den USA sind die Medien gegen Trump und seine Regierung. Anders formuliert Trump ist die Opposition mit dem von ihm gewählten Volk gegen das Establishment. Da ist der Konflikt offensichtlich und wohin das führt weis zur Zeit niemand, aber man muss das Schlimmste befürchten (siehe Armstrong Zitatauszug).
        In Europa sieht es anders aus. Das Establishment sitzt fest im Sattel und die Medien unterstützen das Regime. Hier ist der Konflikt noch nicht offen wie in den USA weil Opposition kaum existiert, was sich aber aufgrund der Wahlen in Holland und Frankreich ändern könnte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s