Wird der Ukraine-Konflikt wieder heiß?

Nachdem ich letzte Woche über die wieder aufflammenden Kämpfe entlang der Demarkationslinie gesprochen hatte (die höchstwahrscheinlich von Kiew ausgegangen waren) und welche die neue UN-Botschafterin der USA prompt dazu benutzt hatte, um Russland als Aggressor zu bezeichnen – kein guter Start für die Beziehung Trump-Putin….

Nachdem also dies geschehen war, kam es am 09.02. zu einem leider erfolgreichen Mordanschlag auf eine Symbolfigur des Widerstands im Donbas: Der Bataillionskommandeur Michael Tolstykh, bekannt unter dem Kampfnamen Givi, wurde Opfer eines Anschlags.

Als Täter kommen höchstwahrscheinlich ukrainische Dienste in Frage. Der Anschlag wirft ein ausgesprochen schlechtes Licht auf die Sicherheitsvorkehrungen im Donbas, umso mehr, als Michael Tolstykh nach Arzen Pavlow, welcher unter dem Kunstnamen Motorola berühmt geworden war, bereits das zweite Anschlagsopfer prominenter Militärführer innerhalb kurzer Zeit ist.

Die Saker-Community ist denn auch voller Zorn (und Trauer) über das Opfer. http://thesaker.is/lieutenant-colonel-mikhail-sergeyevich-tolstykh-aka-givi-has-been-murdered/

Auf der ukrainischen Seite gibt es Stimmen, die sich zu dem Erfolg gratulieren. http://stalkerzone.org/ato-fighter-casually-brags-online-sbu-involvement-murders-givi-motorola/

Nebenbei: In der offenen Zurschaustellung der Freude über den gelungenen Mord befindet man sich in guter Gesellschaft…. Wer erinnert sich noch an Hillary Clintons lachende Worte zum Tode von Gadaffi? We came, we saw, he died. Oder an die Obama-Administration, wie sie der Ermordung von Bin Laden (wenn er es überhaupt war) am Bildschirm folgte? Snuffmovies in Realzeit…. Wes Geistes Kind sind solche Leute? Aber zurück zum Thema:

Michael Tolstykh und Arzen Pavlow waren beide dank des Internets zu so etwas wie „Stars“ des Widerstands gegen die ukrainische Operation geworden. Im Netz finden sich viele Videos, auf denen man einen Eindruck gewinnen kann, warum die beiden im russischsprachigen Raum hunderttausende Fans fanden:

Beide wirkten authentisch, spielten sich in Interviews die Bälle zu, kamen witzig und originell herüber. Beispiele finden sich im Motorola-Artikel: https://nachrichtenaushinterland.wordpress.com/2016/10/24/motorola-held-oder-unhold/

Beide waren zudem erfolgreiche Bataillionsführer, die mit dazu beitrugen, den Flughafen Donezk von den ukrainischen Truppen zurück zu erobern. Während man zur Ermordung in den deutschen Medien dazu wenig hören wird, sollten Beobachter des Konflikts hellhörig werden.

Zum einen zeigt sich hier exemplarisch, dass die neuen Republiken im Donbas gehörige Probleme mit der inneren Sicherheit haben, zum anderen kann angenommen werden, dass es im Donbas ebenso wie in der Ukraine ein hohes Maß an Korruption, Oligarchentum und Ungerechtigkeit gibt.

Agenten hier einzuschleusen sollte somit ein Leichtes sein (freilich umgekehrt auch). Diese Nadelstiche der ukrainischen Dienste gegen den Donbas bergen in sich die Gefahr, irgendwann eine Reaktion hervorzurufen. Zudem es auch bereits andere Aktionen gab, die gefährliche Folgen hätten nach sich ziehen können.

So waren im Sommer 2016 ukrainische Spezialkräfte dabei verhaftet worden, als sie unentdeckt auf die Krim eindringen wollten. Im Verhör bekannten sie später, sie hätten auf der Krim Terrorakte verüben sollen. Eine russische Ente? Wahrheit? Ja nje snaju.

Nicht zu vergessen der Abschuss eines russischen Passagierflugzeuges bei Sotschi, um den es verdächtig ruhig geworden ist….. ob auch hier ukrainische Kräfte dahinter steckten? Ja nje snaju.

Schlussendlich hat sich im Nachhinein bei vielen Ereignissen herausgestellt, dass die Darstellung der ukrainischen wie westlichen Medien schlicht falsch bzw. unvollständig gewesen war – weder konnte bewiesen werden, dass MH 17 tatsächlich von den Rebellen abgeschossen worden war, noch konnte jemals die Präsenz russischer Truppen im Donbas belegt werden.

Die Erstürmung des Gewerkschaftshauses in Odessa mit dutzenden Toten bleibt ein blutroter Fleck auf der vermeintlichen weißen Weste des Anwärters auf die EU-Mitgliedschaft – ebenso wie die Verhaftung von Ruslan Koltsaba, dem kritischen Journalisten, einen Makel darstellte (so wie unzählige andere, im Westen niemals bekannt gewordene Akte staatlicher Willkür).

Ergänzt durch eine Gesetzgebung zur Erstickung jeglichen Widerstands (wenn es stimmt, was ich las, ist das Loben der Sowjetunion mittlerweile unter Strafe gestellt), der Verehrung des ukrainischen Nationalistenführers Bandera, der im Mindesten eine zwielichtige Gestalt (mit viel Blut an den Händen) ist, den Aktivitäten des Rechten Sektors, der allumfassenden Korruption, der Wirtschaftskrise etc.

All diese Dinge lassen Übles vermuten. Nämlich, dass hier ganz bewusst ein Konflikt am Köcheln, quasi auf Sparflamme,  gehalten wird. Höchstwahrscheinlich stehen hinter der Regierung in Kiew Kräfte, welche Kiew zu seinem Vorgehen ermuntern. Durchaus möglich, dass dieses Jahr in der Ukraine wieder etwas Schreckliches geschieht, was dann ebenso gebetsmühlenartig wie vorher den Russen in die Schuhe geschoben wird.

Oder dass der Konflikt, wie der Saker vermutet, demnächst wieder „heiß“ wird. http://thesaker.is/a-possible-shift-in-the-russian-position-on-novorussia/ Was freilich für Europa u.a. neue Milliardenlasten in Form von Unterstützung der Ukraine und einer veritablen neuen Flüchtlingswelle nach Westen bedeuten dürfte.

Wohin? Am ehesten wohl ins gelobte Germanien…. Ob dann freilich noch Menschen mit Kuchenblechen am Bahnhof stehen werden….. fraglich.

9 Kommentare zu “Wird der Ukraine-Konflikt wieder heiß?

  1. Meine Befürchtung zur Ukraine ist die, dass es eine blutige Revolution gibt.

    Ich hatte letztes Jahr die Befürchtung, dass man den Migranten ein Wahlrecht noch vor den Bundestagswahlen einräumt. Dieser Alptraum könnte jetzte Realität werden. Die Integrationsbeauftragte fordert dies. Nachzulesen bei Journalistenwacht.com

    Zu USA und seiner weiteren Entwicklung hast Du vor einiger Zeit Informationen von Amanita eingestellt. Es geht mir um folgende Modelle:
    Illumination Mdell Meta 6x
    IS Composite Model 7 x
    Feld 1913 Composite Model 6x

    Alle 3 Modelle sind sind schlecht für uns Menschen. Illuminati und IS sind ähnlich aufgestellt, bei den Illuminati geht es ab 2016steil aufwärts. Die Turbulenzen um Trump könnte man mit diesem Illuminati Modell in Verbindung bringen, was en sehr schlechtes Zeichen wäre.
    Das Fed Modell ist ein Modell für gute und schlechte Zeiten. Es geht abwärts bis 2031/32.
    Ich hoffe, dass sich Amanita irrt, aber irgendwie habe ich so ein komisches Bauchgefühl.

      • Hier die Grafiken dazu:

        Und hier der Text dazu:
        6x Komposit-Modell: Im März 2016 wurde mir von oben eine Formel für ein astrologisches Kompositmodell durchgesagt, wo ich im ersten Moment dachte, das kann doch nie so funktionieren. Aber Hunderte Berechnungen seither belehrten mich eines Besseren. Dieses Modell ist für super-langfristige Prognosen das bei weitem stärkste (Meta-Modell). Zusammenschau von 4 Modellen (Genauigkeit: +/- 1-2 Jahre):
        (a) Die Horoskope der Illuminati (1.5.1776, Ingolstadt) & der ISIS (28.6.2014) zeigen, wie stark Sadhana & die Kräfte der Finsternis sind. Die Illuminati stehen 2016 an einem *Tiefpunkt* (!) ihrer Macht, es geht ab 2017 leider stark aufwärts für sie, bis zum Hoch 2030/31. Die IS ist ähnlich aufgestellt. Hochs in beiden Modellen sind schlechte Zeiten für uns Menschen, denn hier haben die SatanistInnen, moslemische Fanatiker, Roten & GutmenschInnen das Ruder in der Hand.
        (b) Das Fed-Modell (23.12.1913) ist ein Modell für gute & schlechte Zeiten: das Hoch der guten Zeiten war 2014, jetzt geht’s abwärts bis 2031/32.
        (c) Das invertierte PPT-Modell (21.3.1988) ist abwärts von 2017/18 bis 2030.

    • Da stimme ich Dir zu – es wird erst noch irrer, schlimmer und brutaler werden, bevor es besser wird. Frage doch mal irgendwen zu Trump und beobachte die Reaktion – das nennt man Massenwahn. Oder meinetwegen Massentäuschung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s