Es wird noch sicherer werden

Erfreulicherweise scheint zu den Silvesterfeierlichkeiten dank massiver Polizeipräsenz an vielen Orten und diversen Sicherheitsmaßnahmen nicht allzu viel passiert zu sein(es sei denn, da kommt noch mehr hinterher).

Zwar „versammelten sich verdächtige Gruppen“ laut Focus zwischen 500 und 2000 Personen stark in verschiedenen deutschen Städten, um ???? zu machen, doch blieben starke Ausschreitungen weitgehend aus. http://www.focus.de/politik/videos/in-der-silvesternacht-nicht-nur-koeln-auch-in-anderen-staedten-versammelten-sich-verdaechtige-gruppen_id_6434168.html

Ausnahme möglicherweise Dortmund, wo aus einer „Gruppe“ von 1.000 Menschen gezielt Feuerwerkskörper auf die Polizei und andere geworfen worden waren. http://www.dortmund24.de/dortmund/so-verlief-die-silvester-nacht-in-dortmund-aus-polizeisicht/

Einzelne sexuelle Belästigungen wurden von hier und da ebenfalls gemeldet, bei denen die Täter fast ausschließlich einen Migrationshintergrund hatten, doch ein Massenphänomen wie in Köln letztes Jahr blieb aus.

Da die „verdächtigen Gruppen“ nach Polizeieinschätzungen überwiegend oder ausschließlich aus Nordafrikanern bestanden hätten, verwendete man von Seiten der Polizei die Abkürzung „Nafris“ für die Angehörigen dieser Gruppen.

Dies wurde von der Grünenchefin Simone Peter als diskriminierend und entmenschlichend gewertet und daher von ihr verurteilt. Die Polizeiführung entschuldigte sich später für die Wortwahl. http://www.n-tv.de/politik/Gruenenchefin-kritisiert-Koelner-Polizei-article19448701.html

Jedenfalls blieb es an Silvester also weitgehend ruhig und sicher – wieweit es daran lag, dass mancher nicht mehr dorthin feiern ging, wo er noch letztes Jahr gewesen war, kann ich hier natürlich nicht sagen.

Aber dass die Sicherheit, der man sich nun rühmt, aus Einlasskontrollen, wo vorher keine waren, besteht – aus Sperrungen von Brücken, aus großen Pollern, die LKW-Anschläge verhindern sollen, aus enormer Polizeipräsenz ebenso wie mehr Security-Präsenz – aus massiven Zäunen, wo vorher keine Zäune waren – das sollte auch dem unbefangenen Betrachter auffallen.

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Und so werden wir uns auch an diese neue Form der Sicherheit gewöhnen. Und mit Blick auf die nächsten Jahre können wir konstatieren: Es wird noch viel, viel sicherer werden….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s