Hoffnung – und Entscheidung

Es ist zwar nicht schön, zu sehen, wie die Welt immer mehr und mehr zu einem Gefängnis (erst zu einem ideologischen, dann zu einen praktischen) umgestaltet wird-  aber es gibt auch hier und da Hoffnungsschimmer! Es gibt nicht nur „die dunkle Seite der Macht“, sondern auch deren Widersacher.

Wenn jetzt in den USA hochbrisante Details zu den Clintons nach und nach ans Tageslicht geführt werden – weniger als eine Woche vor der Präsidentenwahl – so macht das Hoffnung! Denn es werden diese Informationen aus den über 600.000 Clinton-Emails sein, welche im Moment von New Yorker Polizei und FBI untersucht werden und welche derart sind, dass sie dem mit den Ermittlungen beauftragten Abteilungsleiter der New Yorker Polizei „den Magen umdrehten“, die die US-Wahl entscheidend beeinflussen können.

Ja – ich gehe mittlerweile auch davon aus, dass Donald Trump die Wahl gewinnt – wer immer da im Hintergrund agiert, tut dies geschickt. Denn diese Emailaffäre beinhaltet genug, um Frau Clinton zu Fall zu bringen. Korruption. Kindesmissbrauch. Geldwäsche. Meineid. Etc. Wer mehr dazu wissen will: http://truepundit.com/breaking-bombshell-nypd-blows-whistle-on-new-hillary-emails-money-laundering-sex-crimes-with-children-child-exploitation-pay-to-play-perjury/

Gleichzeitig ist es wie ein Stück aus dem Tollhaus. Da hat die langjährige Clinton-Vertraute Huma Abedin, Tochter einer pakistanisch-saudischen Ehe und mit seltsamen Verzweigungen zur Muslim-Bruderschaft, offenbar jahrelang Clinton-Emails auf dem Laptop ihres Ex-Mannes gespeichert.

Dieser Mann namens Anthony Weiner, im Sommer dieses Jahres nach sechsjähriger Ehe von Huma Abedin geschieden, da er immer wieder „Sexting-Botschaften“, also Sex-SMS an diverse Frauen, zuletzt ein fünfzehnjähriges Mädchen, geschickt hatte, welche ihn 2013 gezwungen hatten, vom Wahlkampf zum Bürgermeister von New York zurückzutreten, hatte so wie Huma Abedin jederzeit Zugriff zu allen Mails – auch solchen, welche Staatsgeheimnisse behandelten.

Huma Abedin hatte diese Mails offenbar in einem Ordner mit dem Titel „Lebensversicherung“ abgespeichert. Diese Emails waren im Zuge einer Ermittlung gegen Weiner, welcher wie erwähnt Sexting mit einer Fünfzehnjährigen betrieben hatte, von der New Yorker Polizei untersucht worden.

Erst auf Druck der New Yorker Polizei bzw. auf innere Auseinandersetzungen im FBI ist es wohl zurückzuführen, dass FBI-Ermittler Comey die Email-Affäre wieder öffnete, welche er eigentlich vorher schon geschlossen hatte! Und nun kann eben diese Affäre Clinton die Präsidentschaft kosten, denn was dort an Anklagematerial vorhanden ist, dürfte mehr als ausreichend sein.

Zudem beide, Huma Abedin und ihr Mann, sich den Behörden als Zeugen zur Verfügung gestellt haben….. vielleicht auch, da es im Umfeld der Clintons schon zu den ein oder anderen „seltsamen“ Todesfällen kam….. ganz großes Kino! Wer immer da im Hintergrund die Fäden zieht, tut dies effektiv.

Freilich  – auch ein US-Präsident Trump wird von denen im Schatten unter Druck gesetzt werden. Und ich fürchte, dass er in Teilen diesem Druck nachgeben wird – wirklich besser dürfte es also nicht werden. Aber es stimmt doch hoffnungsvoll, dass es auch Gegenkräfte gibt.

A propos Kräfte: Noch etwas in eigener Sache – ich muss mir über das Wochenende Gedanken machen, was ich in folgender Angelegenheit tun sollte –  und möchte meine Leser um Rat fragen:

Ich bewerbe mich gerade auf eine neue Stelle. Ich weiß von anderen, dass man im Rahmen der Prüfung von Bewerbern auch nach „Spuren“ im Netz sucht. Nun ist mein Blog nicht immer das, was man so politisch korrekt nennen würde. Von daher, und da ich mir meine Chancen auf eine neue Stelle nicht vermiesen möchte, bin ich am Überlegen, was ich tun soll:

Den Blog für zwei Monate auf Ruhend stellen? Aber wie? Leider kann man nur den Zugang einschränken, ein Plugin, was „Seite in Reparatur“ o.ä. anzeigt kann ich bei WordPress nicht hochladen…. klar, im Google-Cache bliebe ich sicher auch noch eine Weile….

Von daher frage ich Euch, die Leser: Was würdet Ihr mir raten, zu tun? Ich will mir über’s Wochenende mal Gedanken machen und bin für jede Anregung dankbar. Vergelt’s Gott und ein schönes Wochenende.

3 Kommentare zu “Hoffnung – und Entscheidung

  1. Dem PC-Wahnsinn zu entkommen ist sehr schwierig, aber sich diesem anzupassen würde mir nicht im Traum einfallen. Die besten Mittel sich dagegen zu wehren sind Humor, intelligentes Auftreten (EQ), gutes Allgemeinwissen, guter Zuhörer sein, seine persönliche Meinung für sich behalten ausser man weis mit wem man es zu tun hat, im Dialog sich über Wetter und Kochrezepte austauschen und für seine Mitmenschen Mitgefühl entwickeln und ansonsten ein ruhiger und unsichtbarer Zeitgenosse zu sein.

    Zur US-Wahl: Ich befürchte von seitens des Clinton Clans eine false Flag Aktion. Die Schlinge um ihren Hals wird enger und Personen die angezählt sind, sind zu allem fähig. Leider auch zu einer Konfrontation mit Russland.
    Siehe auch hier: https://www.armstrongeconomics.com/international-news/north_america/2016-u-s-presidential-election/clinton-foundation-being-investigated-now-by-irs/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s