Spannende Zeiten

Die bevorstehenden Wahlen in den USA Anfang November werfen ihren langen Schatten bis nach Deutschland…. Wer wird gewinnen? Der in allen Medien als „Gefahr für die USA und die Menschheit“ und  Volltrottel dargestellte Donald Trump? Oder die Heilsbringerin Hillary Clinton?

Die von der Wall Street unterstützt wird….. für die eine massive Medienkampagne gefahren wird…… die für VIELE, schlimme Entscheidungen in ihrer bisherigen Politikerlaufbahn verantwortlich war….. wer mehr dazu wissen will, kann diesen Artikel lesen. http://www.counterpunch.org/2016/07/01/hillary-ordinarily-awful-or-uncommonly-awful/

Immerhin dämmert es selbst dem Spiegel mittlerweile, dass Hillary Clinton sich für eine Flugverbotszone in Syrien auch gegen russischen Widerstand ausgesprochen hat und was dies bedeutet…. Jakob Augstein, den ich wegen seiner sehr einseitigen Ansicht zu vielen Themen nicht besonders schätze, liegt an dieser Stelle aber richtig: Hillary Clinton bedeutet als Präsidentin die reale Gefahr eines Atomkrieges zwischen den USA und Russland. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/was-fuer-donald-trump-spricht-kommentar-a-1117476.html

Dass Donald Trump manchen so verhasst ist (und daher mit einer Schmutzkampagne sondergleichen überzogen wird), liegt möglicherweise auch daran, dass er echte Reformvorschläge für die USA, welche unter anderem das Ende der jetzigen Karrierepolitiker bedeuten würden, gemacht hat  – das wird bei uns allerdings nirgends berichtet. https://www.armstrongeconomics.com/international-news/north_america/2016-u-s-presidential-election/trumps-proposals-for-ethics-reform/

Interessant sind Mutmaßungen zum Tag der Wahl: Hillarys Gesundheitszustand ist schon lange Gegenstand der Spekulation. Clif High, den ich mag, und der, wie Martin Armstrong auch, ein Computer-Modell erstellt hat, welches ihm helfen soll ,die Zukunft vorherzusagen, geht davon aus, dass Donald Trump die Wahl gewinnt.

Doch würden dies die Eliten verhindern, indem sie entweder das Wahlergebnis anfechten (man denke an die Vorwürfe gegen Russland, dass russische Hacker die Wahl manipulieren wollten) oder sonstwie Hillary Clinton zur Siegerin erklären, die aber, nach High, zu krank zum Antritt der Präsidentschaft sein werde. https://www.youtube.com/watch?v=BC85wkVFgh4

Das Ergebnis wäre, so High, eine große Wirtschaftskrise in den USA, verbunden mit Unruhen und einer Hyperinflation. Letztere Ansichten teile ich nicht: Ich schätze, dass die USA noch einige Jahre haben werden, bevor die wirkliche Krise einsetzt.

Auch muss man hier erwähnen, dass Clif High mit seinen Prognosen oft genug daneben liegt – aber er verzeichnet auch Treffer und seine Vorhersage für den Wahlausgang klingt nicht mehr ganz so fantastisch, wenn man zum einen bedenkt, dass hinter Hillary Clinton die geballte Macht der Wall Street und der wirklichen Entscheider in den USA steckt – und dies vielen Amerikanern bewusst ist und sie daher FÜR Trump sein werden.

Frau Clinton steht für Washington und eine Politik, die die schleichende Verarmung der Bürger Amerikas zulässt und nichts dagegen tut. Donald Trump steht möglicherweise tatsächlich für etwas anderes.

Desweiteren geht wie gesagt auch der meist sehr lesenswerte und oft glaubwürdig erscheinende Martin Armstrong nach seinem Computer-Modell davon aus, dass Donald Trump die Wahl gewinnen wird – aber dass dies die Eliten auf irgendeine Art und Weise verhindern würden. Im Extremfalle mit einem Mord an Trump. https://www.armstrongeconomics.com/international-news/north_america/2016-u-s-presidential-election/trump-v-hillary-white-house/

Wer weiß? Gut möglich ist es alle mal. Der Mord an John F. Kennedy ist bis heute nicht hinreichend aufgeklärt – und auch John F. Kennedy hatte sich Feinde im Establishment gemacht. So oder so dürfte nach den Wahlen eine Phase der Unruhe(n) einsetzen.

Die USA sind innerlich zerrissen, stehen vor einer massiven Wirtschaftskrise und fahren einen außenpolitisch äußerst gefährlichen Kurs im Hinblick auf die Konfrontation mit Russland.

Hillary Clinton dürfte den Zusammenbruch der USA beschleunigen, Donald Trump ihn wohl verlangsamen. Sollte man also Hillary wählen und damit ein Ende mit Schrecken? Das doch lieber nicht. So oder so ist eines klar: Die fetten Jahre sind vorbei.

9 Kommentare zu “Spannende Zeiten

  1. Die Eliten haben einen etwas anderen Plan Trump als Präsident zu verhindern. Armstrong schreibt sinngemäß auf seinem Blog, dass die hinter geschlossenen Türen besprochene Wahlmanipulation, die man den Russen in die Schuhe schieben wird und das anschliessend ausgerufene Kriegsrecht gilt mehr oder weniger als „verabredet“. Ob es denn tatsächlich so oder anders kommt erleben wir in 2 1/2 Wochen. Spannend wird es auf jeden Fall, wie das Establishment agiert bzw. reagieren wird.
    Nicht ohne Grund hat Trump angemerkt, dass er die Wahl ggf. anfechten wird.
    Offizielle Umfragen, also die, die von den übergelaufenen Medien (zum Establishment) verkündet werden, kann man schlichtweg ignorieren, da manipuliert.

    Trump als zukünftiger US-Präsident hat vor, das Nation-Building abzuschaffen. Das Nation Building ist die Existenzgrundlage für den militärisch-industriellen-Komplex in den USA.
    Man versteht darunter Aktionen wie Regime-Changes, Farbenrevolutionen und sonstige Einmischungen in souveräne Staaten.

    Trump steht nicht für Frieden oder Krieg, sondern für eine Graswurzelbewegung, die die Schnauze vom Establishment gestrichen voll hat.
    Und diese Graswurzelbewegung findet nicht nur in den USA statt; es ist eine globale Bewegung.

    Und vor 5 Minuten habe ich Armstrong gelesen bezüglich der Staatsschuldenkrise, die uns in ein dunkles Zeitalter führt, unabhängig ob nun Trump oder Clinton US-Präsdent wird.
    Ich stelle den zweiten Absatz aus seinem Artikel ein:

    „The Sovereign Debt Crisis is indeed percolating. We are headed into a dark abyss for politicians cannot understand that there is no reason to borrow if you have no intention to every pay off the debt. We inevitably reach this conclusion that sovereign debt is the worst of all because there is no possible plan to ever pay it off. In the end, it is always just written off in debt relief. This is what caused the massive Great Depression as sovereign debt defaulted wiping out savings. That money was just gone! Welcome to the dark world of DEFLATION.“

    Kurze Übersetzung: Die Politik ist hirntot, da sie glaubt und auch nicht beabsichtigt Schulden jemals zurückzuzahlen. Die Staatsschuldenkrise ist aber die Schlimmste von allen Krisen, da letztendlich alles abgeschrieben werden muss. Das hat auch die Grosse Depression verursacht und alle Ersparnisse waren weg.
    Willkommen in einem schwarzen Loch, genannt Deflation.

    https://www.armstrongeconomics.com/world-news/sovereign-debt-crisis/sovereign-debt-crisis-is-percolating-greece-asks-for-debt-relief/

    • Ich korrigiere meine Übersetzung/Interpretation und fasse den Artikel zusammen:
      Griechenlands Schulden sind nicht mehr tragbar und müssen „umstrukturiert“ werden sagt Minister Alexis Tspiras. Dadurch dass die alten Schulden (Drachme) in Euro konvertiert wurden, hat sich die Schuldenlast noch zusätzlich erhöht. Die Politik ist hirntot, da sie kein verständnis für Währungen hat. Die Staatsschuldenkrise rückt immer mehr in den Mittelpunkt. Politiker glauben Schulden niemals zurückzuzahlen und das ist auch der Grund warum sie immer mehr Schulden machen. Die Staatsschuldenkrise ist aber die Schlimmste von allen Krisen, da letztendlich alles abgeschrieben werden muss, da es keine Lösungen gibt Schulden zurückzuzahlen. Das hat auch die Grosse Depression verursacht und alle Ersparnisse waren weg.
      Willkommen in einem schwarzen Loch, genannt Deflation.

      G

      • Der einzige Punkt, wo ich die Sache etwas anders sehe, ist die, dass ich vermute, dass wir ein System haben, welches das Zurückzahlen der Schulden gar nicht vorsieht! Selbst wenn die Politiker Schulden zurückzahlen wollten, wäre das systemisch unmöglich. Oder nicht unmöglich – aber das Geldsystem, so wie es geschaffen ist, bevorteilt immer den, welcher Schulden macht und sie nicht zurückzahlt. DAS haben Politiker verstanden. Muss da mal an anderer Stelle drüber schreiben, dass es mit einem Politikerwechsel nicht getan sein wird.

  2. Es ist ein Unterschied ob ich das Geldsystem verstanden habe oder nur einfach nicht beabsichtige Schulden zurückzuzahlen. Rumänien ist das einzige Land in der Historie, die ihre Schulden bezahlt haben.
    Armstrong hat einen Lösungeansatz für die aktuelle Schuldenkrise, was aber nicht umsetzbar ist. Er sagt auch, dass es sinnlos sei Steuern zu bezahlen, da keine Absicht besteht von seitens des Staates diese zurückzuzahlen. Wo das endet wissen wir ja.
    Lösungsansätze für die Zukunft bestehen meiner Meinung nach nur darin, sich von der Verdichtung der Materie zu lösen. Das würde zu mehr Natürlichkeit und ein Leben mit der Natur bedeuten und sich von dem Götzenbild „Materialismus“ zu verabschieden..
    Dazu ist aber das Bewusstsein der Menschheit noch nicht fähig. Ergo brauchen wir den Crash und Burn.

    • Danke Udo – ich stimme zu. Da hat auch Amanita recht – erst muss diese Entwicklung zu ihrem logischen Endpunkt kommen – der ist nicht schön – aber danach mag es hier und da besser werden.

  3. Zu Amanita: ich habe mir den Nostardamus Kalender 2017 gekauft. Werde die Inhalte in 2017 mit Amanita vergleichen. Habe ich im Buchladen entdeckt und mitgenommen.

      • Mache ich, bis 2017 haben wir aber noch ein paar Tage. Erstmal in Ruhe lesen und dann das Interessante einstellen.

        Interessant ist festzustellen, dass die düsteren Prognosen mehr und mehr ein realistisches Gewand erhalten, sofern man dies überhaupt wahrnimmt. 2 Beispiele:

        1. Gatestone Institut: Deutsche verlassen Deutschland
        Diese Feststellung, die kritischen Geistern schon länger bekannt ist, ist nur in dem Zusammenhang interessant, dass es jetzt ein Think Tank öffentlich publiziert hat.
        https://de.gatestoneinstitute.org/9163/deutsche-verlassen-deutschland
        Meine Meinung und Einschätzung: Der Trend wird sich verstärken, da sich Deutschland und Europa drastisch verändern wird. Schon vor über einem Jahr hat eine polnische Publikation auf diese Entwicklung hingewiesen:
        https://de.sputniknews.com/politik/20150917304375907/

        2. https://www.zentrum-der-gesundheit.de/media/cache/article_pdf/vorsicht-wer-gesund-isst-gilt-als-psychisch-krank.pdf
        Die Bibel der Psychatrie (DSM) dient meiner Meinung nach dazu, den Mensch schwach zu halten bzw. nicht anpassungsfähige Zeitgenossen ruhig zu stellen. Nach dieser Bibel ist jeder Mensch auf seine Weise psychisch krank. Ist man erstmal diagnostiziert ist ein Entrinnen aus dem „Irrenhaus“ kaum noch möglich. Individualität und kritisches Denken ist gefährlich. Mit der „Bibel“ in der Hand und dem Psychiater an der Seite kann geholfen werden. George Orwell wäre begeistert.
        Wie heisst es bei Orwell: Krieg ist Frieden! Freiheit ist Sklaverei! Unwissenheit ist Stärke!
        Und wie sieht es mit unserem Gesundheitswesen aus? Allein schon bei dem Wort Gesundheitswesen wird mir übel. Alles weitere kann man sich denken.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s