Zeit des Irrsinns II – aber auch Zeit der Aufdeckungen

Der Irrsinn greift munter weiter um sich….. Im Spiegel dürfen wir erfahren, dass die Flüchtlinge in Deutschland oft überqualifiziert sind (keine Satire). http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/fluechtlinge-in-deutschland-sind-oft-ueberqualifiziert-a-1111237.html

Was für Überschriften kommen als nächstes? „Flüchtlinge haben Deutschland nach dem Krieg wieder aufgebaut“ (würde sogar stimmen). „Flüchtlinge verfügen über höhere Arbeitsmoral als Deutsche“ (wäre auch – je nach Betrachtungswinkel – nicht ganz falsch). Naja – usw. halt.

In diese Richtung passt auch die Forderung einer Soziologin aus Karlsruhe nach Integrationskursen für Deutsche (um sich in die neue Gesellschaft, die da entsteht, besser integrieren zu können). „Integration ist keine Kuschelveranstaltung“, erfahren wir. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/soziologin-fordert-integrationskurse-fuer-deutsche-a-1111224.html

Die Dame dürfte in den kommenden Jahren mehr Recht behalten, als ihr lieb ist. Auch unsere Kanzlerin musste letztens (nicht von ihrem Mantra „Wir schaffen das“ abrücken), sondern beruhigend verkünden, dass Deutschland Deutschland bleibe und das, was uns lieb und teuer sei, auch.

Da sie nicht näher definierte, was darunter zu verstehen ist (Burka, Bier und Grillen? Hidjab und Hartz4?), kann es jeder mit dem füllen, was er oder sie sich so vorstellen möchte.

Aber es gibt auch Ermutigendes im Narrenstadl: Es ist nicht nur die Zeit des Irrsinns (welcher leider noch einige Jahre andauern dürfte), sondern auch die Zeit der Aufdeckungen! Und das ist tatsächlich etwas Mutmachendes.

Wenn auf einmal in einer angesehenen Zeitschrift für Physik Menschen zu Wort kommen, welche die offizielle Lesart der Ereignisse vom 11.09.2001 wissenschaftlich bezweifeln – so macht das Mut! http://www.europhysicsnews.org/articles/epn/pdf/2016/04/epn2016474p21.pdf

Immerhin fand das Papier auch Erwähnung in der Lückenpresse. http://www.mopo.de/news/panorama/11–september-wissenschaftler-behaupten–twin-towers-wurden-kontrolliert-gesprengt-24698322

Und dass es in England mittlerweile zur Frage der Kriegsschuld des Ersten Weltkrieges zwei Lager in der Zunft der Historiker gibt, von denen das Eine überzeugt ist, dass England die Haupt- wenn nicht Alleinschuld am Kriege trage, Deutschland mithin unschuldig am Kriegsausbruch sei – dann findet es bisher hierzulande nur Erwähnung in den alternativen Medien. Mal ab Min 11.00 dem Herrn Roewer für die nächsten 10-15 Minuten zu hören. https://www.youtube.com/watch?v=Fq4-jWIy4ng

In die Massenmedien findet diese „Hidden History“ noch nicht….. nur die Freunde des Bayrischen Armeemuseums schätzen offenbar offene Debatten. http://www.freundeskreis-armeemuseum.de/publikationen/rezensionen/

Im oben erwähnten Link empfehle ich sehr, die Rezensionen zu Docherty und MacGregor sowie zu Schwipper zu lesen. Letzterer wärmt nicht allein die These von Suvorov auf, dass Hitler Stalin mit einem Präventivschlag zuvorkommen sei – mithin Stalin zum Feldzug gegen Deutschland gerüstet hatte und für den Sommer 1941 zum Überraschungsangriff bereit war – dem Hitler um ein paar Wochen zuvorgekommen war. Nein, er bringt Quellen auf den Tisch, welche Suvorov so nicht zur Verfügung gestanden hatten – wodurch die These deutlich mehr an Gewicht gewinnt!

Solches kann hierzulande noch nicht debattiert werden… NOCH nicht. Diese Stimmen sind aber da und ihre Existenz macht Mut. Denn die Wahrheit macht frei. Auch und gerade im historischen Rahmen.

Das andere gilt freilich auch: Es ist für die nächsten Jahre davon auszugehen, dass es mehr und mehr Bestrebungen (und Maßnahmen) geben wird, kritische Stimmen zum Verstummen zu bringen. Neue Gesetze gegen Hate Speech, Verleumdungen etc. sind zu erwarten. Wenn eine Verlinkung auf eine dritte Seite künftig als Urheberrechtsverletzung geahndet werden kann, ist das u. U. ein erster Schritt in die gewünschte Richtung….. https://www.e-recht24.de/news/haftunginhalte/10237-wichtiges-eugh-urteil-ein-einfacher-link-kann-eine-urheberrechtsverletzung-sein.html

Es ist sehr traurig, dass wir sehenden Auges in eine düstere Zeit gehen müssen – als Erfahrung (individuell und gesellschaftlich) ist es indes offenbar nötig. Daher: Bei sich bleiben – und ehrlich bleiben.

11 Kommentare zu “Zeit des Irrsinns II – aber auch Zeit der Aufdeckungen

  1. Ist es Satire oder ist es nicht Satire dass die Flüchtlinge oft überqualifiziert sind?
    Zunächst einmal stellen wir fest, dass die freie Presse nicht mehr existiert. Siehe hierzu die New York Post: The free Press is collpasing before our eyes. Please make your own DD.
    Damit bewegen wir uns auf ein totalitäres System zu, da Presse und Medien sich auf die Seite des Establishments sprich Regierung(en) geschlagen haben. Die Kontrollmechanismen sind obosolet. Andersdenkende und freiheitsliebende Menschen werden vom Kollektivismus und der Diversität assimiliert oder wenn nicht möglich diskriminiert und ggf. gesellschaftlich und finanziell ruiniert. Eine für die Demokratie und Freiheit besorgniserregende Entwicklung.
    In Deutschland geben die Staatsmedien den Takt vor.

    Die Mehrheit konsumiert die Staatsmedien und was Konsum(zwang) bedeutet wissen wir.

    Die Bargeldabschaffung ist wieder Gesprächsthema bei den führenden Ökonomen, deren Religion der Gott Mammon ist.
    Bargeldabschaffung hat nur ein Ziel, nämlich die Erleichterung der Einführung von Negativzinsen. Alles andere ist salopp gesagt dummes Geschwätz.
    Negativzinsen ist der Ausdruck tiefster Hoffnungslosigkeit. Die wenigsten verstehen es, und die Ökonomieclowns können es nicht verstehen weil die Religion des Mammons dies nicht vorsieht.
    Obendrein verstärkt die Bargeldabschaffung die Kontrollmöglichkeit einerseits und andererseits durch Erfassung aller Finanztransaktionen können die Regierungen ihre Jagd und Hatz auf Steuern verstärken. So nebenbei sind wir nur noch Sklaven für das Establishment.

    Die Totengräber der Freiheit und der Demokratie verstärken den Druck. Wie soll man dagegen halten wenn Meinungen zensiert oder ignoriert werden oder diskreditiert werden?
    Mit der Bargeldabschaffung kann man dann „Querulanten“ einfach den Stecker ziehen.

    Die Orwellschen Zeiten werden immer realer.

    Hier noch zwei Links zur Inselpresse, die die angeführten Thematiken vertiefen:

    http://inselpresse.blogspot.de/2016/09/mises-institute-ehemaliger-iwf-okonom.html

    http://inselpresse.blogspot.de/2016/09/daily-mail-tatuu-tataa-die-burkafrau.html

  2. Der Irrsinn bezieht sich leider nicht nur auf das Establishment. Das Volk ist nicht viel besser. Wie oben, so unten.
    Man muss sich mal die Frage stellen warum Merkel so agiert wie sie agiert. Das kann sie nur, weil man sie lässt. Mit anderen Worten die Bürger dieses Landes dies akzeptieren.
    Dieser Zustand ist entsetzlich und zugleich erbärmlich.
    Ego, Wellness, Fitness und Wohlfühlsein, Diversität stehen ganz oben auf der Prioritätenliste der Bürger dieses Landes.
    Wie kann man da noch von Demokratie und Freiheit reden. Ich erinnere an Clint Eastwood Pussy’s und Arschkriechergesellschaft.
    Der Crash und Burn von dem Armstrong redet, ist die Hoffnung.
    If is ain’t broken, don’t fix it!

  3. Mit Hillary als Präsident wird sich der wirtschaftliche Kollaps beschleunigen. Das ist meiner Meinung nach der einzig „Positive Aspekt“, den ich bei dieser Frau sehe.

  4. http://inselpresse.blogspot.de/2016/09/project-syndicate-die-fluchtlinge.html
    Der Artikel stammt von George Soros und kann man nur als Satire lesen, sonst wird einem schlecht.
    Anschließend sollte man diesen Artikel lesen und seine Bemerkungen für sich behalten, bezogen auf den ersten Artikel,
    http://inselpresse.blogspot.de/2016/09/pamela-geller-ein-pariser-erzahlt-uber.html
    George Soros steht für Zeiten des Irrsinns und das ist noch sehr sehr höflich formuliert.

  5. Ich denke, die Meldung ist sehr wichtig, Die Inselpresse hat Armstrongs Artikel dankenswerterweise übersetzt. Ich stelle ihn komplett ein. Armstrong hat im Februar dieses Jahres auf den Krankheits-und Seuchenzyklus hingeweisen, der ab 2017 im Rahmen des Zeitfensters 2017-2012 immer schlimmer wird.

    Dienstag, 13. September 2016
    Armstrong Economics: Medizinverschwörung – die Regierung ändert Sterbeurkunden um die Existenz superresistenter Bakterien zu verbergen

    Von Martin Armstrong, 13. September 2016

    Reuters hat eine höchst interessante Untersuchung durchgeführt. Es gibt eine großangelegte Verschwörung, in welcher die Regierung und die Krankenhäuser versuchen etwas zu vertuschen. Es geht um den Missbrauch von Antibiotika und der ist gerade dabei uns heimzusuchen. Ein Bakterium im besonderen geht in den Krankenhäusern um, was von der Regierung mit dem Ausstellen von falschen Sterbeurkunden beantwortet wird, damit niemand verklagt werden kann. Es geht um das methicillinresistente Staphylococcus Aureus Bakerium, kurz MRSA. Dieses Superbakterium ist in Krankenhäusern weitverbreitet. Die Sterbeurkunden werden dabei abgeändert, um die Krankenhäuser vor Klagen zu schützen, und das bedeutet effektiv, dass sich die Regierung gegen sein Volk verschworen hat.

    Und da sie die Sterbeurkunden abändern, haben sie keine Ahnung wie groß die Krise ist. Eines ist aber sicher. Es ist eine Angelegenheit, bei der sie keine Sterbeurkunden verändern würden, wenn es keine große Krise wäre.

    Im Original: Medical Conspiracy – Government Altering Death Certificate to Hide Superbugs

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s