Wann kommt der Krieg?

Ein paar interessante Interviews findet man bei KenFM (bei dem es sich um einen zum – man ahnt es schon – Nazi mutierten Ex-Radiomoderator handelt – macht aber selten gute Interviews für einen Nazi): So z. B. eines zum Brexit und den militärischen Konsequenzen für Europa (wo Willy Wimmer, der Interviewpartner feststellt, dass die Gefahr eines Krieges gewachsen ist, da die Briten außerhalb der EU nun das tun dürften, was sie immer taten: Eine kontinentale Macht- und militärische Einmischungspolitik betreiben. https://www.youtube.com/watch?v=pa_RWfK3mMo

Ich stimme Herrn Wimmer nicht in allem zu, doch anhörenswert ist sein Beitrag schon. Ebenso wie das sehr interessante Interview mit Dirk Pohlmann, wo dieser sich zunehmend wütend über die Lügenpresse (oder im vorliegenden Falle besser das Schweigende-Presse-Kartell) ereifert. https://www.youtube.com/watch?v=ft67RuEZI58

Dies tat er angesichts der jüngsten U-Boot-Affäre vor Schweden. Deutsche Zeitungen hatten wie andere auch 2015 groß darüber berichtet, dass russische U-Boote im schwedischen Hoheitsgebiet gesichtet worden seien. Dass der schwedische Verteidigungsminister vor ein paar Tagen verkündete, es habe sich nicht um russische, sondern um ein deutsches und ein schwedisches U-Boot gehandelt, war KEINER einzigen deutschen Zeitung eine Zeile wert! Keiner!

Die Manipulationen der schwedischen Öffentlichkeit, um diese angesichts einer angeblichen Bedrohung seitens Russland in die Arme der NATO zu treiben, sind also nicht berichtenswert…. Arm das Land, das solch eine Presse hat (um mal Brecht etwas verfälscht zu zitieren).

Russland ist auch bei uns seit Jahren der große Buhmann. Putin ist böse, wie Hitler, nicht vertrauenswürdig. Die Russen rüsten auf, sind korrupt, machtgierig, wollen ihr Imperium zurück, haben die Krim annektiert, sind in der Ukraine einmarschiert, betreiben hier eine Fünfte Kolonne und Horden an Putin – Trollen etc.

Wer auch nur ein Minimum an Recherche darin investiert, WELCHE Nation in den letzten 20 oder 30 Jahren die meisten Kriege führte, WER die höchsten Militärausgaben der Welt, WER die meisten Militärbasen auf der Welt sein Eigen nennt (und WO vor allem), der kommt zu etwas anderen Erkenntnissen.

Die Ausbreitung der NATO, das Stationieren von NATO-Truppen im Baltikum, der Raketenabwehrschirm in Polen (ist nur gegen den Iran gerichtet! – Ach was? Dann sollten wir auch einen in der Türkei aufstellen – gegen China! Oder Nordkorea! Warum hat daran noch niemand gedacht!!?).

NATO-Manöver im Baltikum, der Abschuss eines russischen Jets durch die Türkei, der Stellvertreterkrieg in Syrien sowieso, das beständige Säbelrasseln, wie es Außenminister Steinmeier letztens nannte – die reale Gefahr einer militärischen Auseinandersetzung steigt immer weiter an, wird aber hier nur nebenbei zur Kenntnis genommen – oder schlicht ignoriert.

Derweil handeln die Russen und verstärken ihre Truppen im Westen des Landes tatsächlich (man frage sich mal, was die Amerikaner tun würden, wenn Mexiko sich entscheiden sollte, russische Soldaten an der US-amerikanischen Grenze zu stationieren….. die Farbenrevolution in Mexico City wäre schnell und blutig).

Kurz gesagt: Was Verschwörungstheoretiker wie David Icke schon vor 20 Jahren sagten, dass man auf einen Krieg mit Russland zusteuert, scheint sich zu bewahrheiten. Es bleibt nur die Frage, wann er tatsächlich kommt. Wenn man sich die russischen Grenzen im Verlauf der Geschichte anschaut, sieht dies sehr interessant aus: http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=310600

Russlands Grenzen gehen wie Wellen nach Westen und dann wieder nach Osten….. im Moment befinden sie sich noch im Osten – und es ist sehr wahrscheinlich, dass sie in den nächsten Jahren wieder nach Westen verschoben werden. Oder man dies zumindest versucht.

Es ist ja nicht so, dass die Russen Unschuldslämmer sind. Sie werden eine Schwäche bei uns zu nutzen wissen. Wenngleich die Provokationen, die Schuldzuweisungen , aggressive Rhetorik und False Flag Aktionen (s. MH 17) meiner Meinung nach von uns ausgehen. Und ich schätze, dass die russische Seite irgendwann darauf reagieren wird.

Doch dürfte dies, wie die Schauungen lang und breit darlegen, erst eintreten, wenn bei uns im Westen das Chaos herrscht (durch Wirtschaftskrise und innere Unruhen). Ist ein Vakuum da, muss es gefüllt werden. Im Moment allerdings gehen die Vorbereitungen zu einem Krieg auf beiden Seiten unvermindert weiter (wobei der Impuls vom Westen ausging!).

Wann er kommt, ist die große Frage….. ich weiß es leider auch nicht, doch würde ich für irgendwann zwischen 2020 und 2030 davon ausgehen, dass es bei uns kippt. Und anschließend der Krieg kommt. Ein großer Krieg und nicht nur ein Geplänkel. Ich hoffe, dass ich unrecht habe, aber alles in der Entwicklung deutet nach meinem Verständnis darauf hin, dass man den Krieg will.

So wie man auch in Vergangenheit den Krieg wollte und so wie auch in der Vergangenheit die wirklich Verantwortlichen immer im Schatten blieben. Ob es diesmal anders sein wird? Dubito. Dubito, ergo sum.

5 Kommentare zu “Wann kommt der Krieg?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s