Zeit des Irrsinns

Irgendwie kommt mir die Welt immer irrer vor und ich fühle mich zunehmend wie der Radio hörende Geisterfahrer in dem alten Witz (Vorsicht, Ihnen kommt ein Geisterfahrer entgegen! –  Einer? Hunderte!). Kann also auch sein, dass ich mich irre. Oder irre werde. 🙂

Da werden deutsche Truppen an der russischen Grenze stationiert  – niemanden kümmert’s noch. Der Friedensnobelpreisträger von 2009 hat das Atomwaffenarsenal der USA so stark ausbauen lassen wie kein US-Präsident vor ihm – ach, lass mir die Ruh damit, EM läuft…..

Asylzustrom? Längst versiegt. Rente? Sischer dat. Zukunft? Rosig. Nix zu wollen, kein Durchkommen bei diesen Ansichten. Fest steht nicht mehr die Wacht am Rhein, aber das Gedankengerüst im Kopf. Unverrückbar, für die Ewigkeit.

Ich ging letztens sogar schon zum Arzt, weil ich dachte, mit mir stimmt was nicht. Was haben Sie denn? – Herr Doktor, ich leide an kognitiver Dissonanz. – Ach, machen Sie nichts draus-  das tun wir alle. Der konnte mir also auch nicht helfen. (Scherz – und nun wieder ernst).

Eine Frau im Wald erzählte mir von den goldenen Zeiten, die bald dank des Zustroms von Flüchtlingen anbrechen dürften, ein `Pfarrer von der Leichtigkeit, mit der eine Million Menschen hierzulande integriert werden könnten und ein Praktikant vom gefährlichen imperialen Streben des russischen Präsidenten.

Ich weise auf wirtschaftliche Zusammenhänge oder auf die Politik der USA hin – nichts – offene Münder und große Augen – Reflektion? Warum spiegelt sich nur mein zunehmend verzerrtes oder ironisch lächelndes Gesicht in den Augen meiner Gesprächspartner? Auf den Grund der Seele blicke ich jedenfalls nicht…..

Ob Impfpflicht oder Bio-Lebensmittel, Smartphones oder Grün wählen – alles en vogue, alles in Ordnung. Traf mich letztens mit alten Studienkollegen wieder – alle wohlsituiert, alle intelligent. Hausbau, Kinder, Urlaub – die Zukunft strahlt golden.

Skurril. Doch immerhin: Bei der Führung, die wir in einem Schloss genossen, brach aus unserem Führer, einem vielleicht sechzigjährigen Mann auf einmal etwas hervor: Als eine der Mütter während einer Erläuterung von ihm am Handy rumfuhrwerkte, raunzte er sie an: Bitte ausmachen! Zuhören!

Dem kam die Mutter auch nach, doch war unser Mann noch nicht fertig: Das Smartphone sei nicht nur eine Unsitte, es sei auch gefährlich! Wenn er Mütter sehe, die mit ihrem Kinderwagen herumfahren und gleichzeitig in ihre Phones quakten, so werde ihm schlecht!

Die Kinder würden doch genau registrieren, ob man ihnen zugewendet sei oder nicht! Das sei keine gute Erziehung! Auch wenn der Vater abends auf dem Smartphone rumdaddele anstatt geistig anwesend zu sein! Ah – da war auf einmal Leben in der Runde! Große Augen gab es, rote Backen und den ein oder anderen zornigen Blick! Besorgte Ehemänner zogen ihre Frauen beiseite (schon gut Schatz – beruhige Dich) und die Luft prickelte vor Emotion.

Mir gefiel’s. Genauso wie gestern, als ich mit dem Leiter meines Supermarktes mich in die Haare kriegte. Kurzes Anblaffen beiderseits wegen Nichtigkeiten (wo ist die Frau X hin? – Ich weiß nicht – Wie, Sie wissen es nicht? – Ich weiß nicht – Ja kommt Sie denn wieder? – Ich weiß nicht – was soll das denn heißen? – Dass ich es nicht weiß – Was soll denn das? Etc.).

Da merkte ich, dass meine Nerven grad auch nicht die besten sind, denn ich war schnell auf hundertachtzig. Der Supermarktleiter aber auch. Endlich brach es aus ihm heraus, er müsse über eine Mitarbeiterin, die ihm nur Ärger gemacht habe, keine Auskunft geben, er müsse mit ihr vor’s Gericht, er hätte nur Stress wegen ihr etc.

Das freute mich irgendwie, dass der Mann seinem Ärger Luft machte – und damit war mein Ärger auch direkt verschwunden. Allerdings war der Leiter noch sauer und als ich ihm die Hand zur Versöhnung reichen wollte, ging er nicht darauf ein. Das machte mich dann wieder sauer und wir drehten noch eine zweite Runde im Ärgerkarussell.

Soviel also zum Benehmen von Erwachsenen. 🙂 A propos: Als vor zwei Tagen in Frankfurt ein Gewitter für Chaos gesorgt hatte, lief eine Unterführung, durch die ich abends fahren wollte, voll Wasser und musste gesperrt werden. Der Verkehr wurde über einen Feldweg umgeleitet.

Ich fuhr und schaute mir die anderen Fahrenden an. Starre Gesichter, zusammengepresste Lippen, stierer Blick – und ich dachte einen Moment: Au weia – und das bei einem Gewitter! Was soll werden, wenn es hier mal richtig kracht? Doch just in diesem Moment stand am Rande des Feldweges ein Spaziergänger und lachte breit.

Das freute mich so, dass ich das Fenster runter kurbelte und den Mann auch anlachte und sagte: Reines Chaos oder? Und der Mann antwortete: Oh ja – mir gefällt’s! Ich lachte nochmal und sagte: Mir auch! Und fuhr weiter.

Eine Moral? Gibt es in dem Falle nicht. Während wir als Schachfiguren in unseren Positionen ausharren und auf den Beginn der Schlacht warten, dreht sich die Welt weiter. Drehen wir also mit.

Kurzer Nachtrag: Las gerade vom Bild.de Chefredakteur Julian Reichelt das neue „delenda Carthago“ – allerdings auf den IS bezogen. Der müsse nun vernichtet werden. http://www.bild.de/politik/ausland/julian-reichelt/warum-isis-vernichtet-werden-muss-46312938.bild.html

Warum nicht? Vor 80 Jahren waren es Bomben auf Engeland, heute eben auf Syrien (wo nun mal der schlimme IS hockt und praktischerweise auch der nur um Nuancen wenig schlimmere Assad). Fragen nach den Finanziers des IS, nach Geheimdienstarbeit und Geopolitik oder imperialer Strategie….. ach was! Wir bomben für den Frieden!

Damals war es richtig und heute ist es das auch. Damals hieß es: Deutsche! Kauft nicht bei Juden! Heute heißt es: Kauft nicht bei AfD Anhängern! Damals sorgte die SA für Putz, heute die Antifa. So dreht sich das Karussell weiter, die Begriffe ändern sich, die Methoden und die Geisteshaltung bleiben dieselben.

Dummheit und Borniertheit feiern fröhliche Urständ, den Insassen des Karussells wird zunehmend schwindelig, aber dafür gibt’s bunte Pillen, die die Weltsicht wieder aufhellen helfen. Und ob das Licht, was uns am Ende des Tunnels entgegenscheint nun das Tageslicht oder ein entgegenkommender Zug ist – das bleibt abzuwarten.

Puh – mir wird auch schwindelig…. schnell ne blaue Pille…. https://www.youtube.com/watch?v=oCD57c7z5wo

Oder hatte Elliot Smith einfach recht? A distorted reality is now a necessity to be free…… https://www.youtube.com/watch?v=TgOn7wuC3tk

7 Kommentare zu “Zeit des Irrsinns

  1. Dazu passt heute Armstrong: https://www.armstrongeconomics.com/international-news/europes-current-economy/brityish-mp-assassinated-as-tensions-rise-over-brexit/

    A man assassinated British Labour politicians Jo Cox who was against BREXIT. The man with a gun fired twice and as she fell, he was kicking her as she was lying on the floor shouting “Britain first.” This is warning what our computer has been projecting that especially if the BREXIT vote fails, there will be a serious rise in violence in Britain. We will also see the issue of Scotland breaking away from the UK resurface. We have been warning that we are entering the year from political hell with FOUR major political elections, BREXIT, US Presidential election in November, and then we have German and French elections.

    The idea of the EU that federalizing Europe would end war, is precise the cause of a right-wing rising all around Europe. Brussels is causing political unrest and this is very serious moving forward.

    Kurz zusammengefasst: Je weiter wir in der Zeit voranschreiten, desto mehr müssen wir uns an Gewalt, sprich Mord und Totschlag und Terror gewöhnen. Nicht umsonst steht EU für europäischen Untergang.

  2. Die Zeiten des Irrsinns nehmen unter Betrachtung der Propheizungen wie der Bibel, Propheten, Hellseher und Palmenblatt erstaunlich realistische Züge an. Die Übersetzungen der Palmenblattproheizungen für 2016 bezogen auf das Wetter sind bis dato erstaunlich präzise. Auch die amerikanischen „Wetterfrösche“ haben die Unwetter schon vor Wochen genau beschrieben (siehe Kopp-Online). Wenn es eintreffen sollte, was in den Palmenblattpropheizungen geschrieben steht. Dann wird der Herbst sehr sehr ungemütlich, insbesondere an den Küsten der Nord- und Ostsee. Aber lassen wir uns überraschen. Wenn man die Propheizungen quer liest, was natürlich Zeitaufwand bedeutet, lässt sich ein Roter Faden erkennen. Da wir uns in der Endzeit befinden und die 7 Jahre des Trübsals ihren Anfang letzten Jahres nahmen sollte man sich um Zeitqualität und die Märkte zu „analysieren“ sein Denken darauf ausrichten was in der aktuellen Situation das Verrückste, das Kriminellste und Destruktivste sein könnte. Dieses „Denken“ habe ich aus einem der freien Amanita Newsletter übernommen.

  3. Da bin ich mal gespannt wenn Armstrong uns diese Woche erzählen wird, was für miese Tricks die parasitären Politiker, sprich EU, aus der Kiste hervorholen um Großbritannien in der EU zu halten.
    „There is little hope that Britain can be save from the EU. The vote is likely to be fixed because if Britain left, the EU would collapse. There is far too much at stake for career politicians. In such conditions, there is no limit to their machinations behind the curtain. I will reveal some of that this week as we approach Britain’s final hour of independence.“
    https://www.armstrongeconomics.com/international-news/europes-current-economy/approaching-britains-final-hour-of-independence/

  4. Armstrong heute zu https://www.armstrongeconomics.com/international-news/europes-current-economy/the-father-of-the-european-union-the-real-mover-shaker-behind-the-curtain/
    Es geht um Coudenhove-Kalergi.
    Und https://www.armstrongeconomics.com/international-news/europes-current-economy/assassination-conspiracy-theory-to-prevent-brexit-vote/
    „……David Cameron basically said reading between the lines – the younger generation lost and their fate is now settled “for a generation.” This degree of arrogance is not going to be helpful. Governments will not reform and that brings us only to the point of our rising civil unrest that will rip the systems apart. No one in charge will address the long-term. They are only concerned about one vote at a time.

    So is there a conspiracy? Perhaps. They would never investigate themselves, so all this is has been suspicion. What is clear, has been that the EU will collapse if BREXIT is allowed. There is far too much at stake to allow this vote. The burning question will be, just how they cover it up and at what cost?“

    Für Armstrong und auch andere steht fest, dass Wahlmanipulationen stattfinden werden. Sollte dies nicht ausreichen, wird man meiner Meinung nach die Wahl für ungültig erklären oder sonstige Gründe für die Annuliierung der Wahl finden.
    Egal wie die Wahl ausgeht, wir nähern uns dem zivilen Ungehorsam. 2016 und 2017 sind politische Höllenjahre wie Armstrong schreibt und der Brexit ist der Startschuss.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s