Die Zeit der Verschwörungstheoretiker – Der Superstar

Es ist Zeit, sich mit Verschwörungstheorien und –theoretikern zu beschäftigen. Zu vieles ist bereits in den letzten Jahren als wahr anerkannt worden, was vorher VT war: Dass wir alle abgehört und ausspioniert werden (können) via NSA und andere. Dass die BRD nicht souverän ist (hat Herr Schäuble bereits eingeräumt).

Die Mittel der Überwachung über Smartphone, Fernseher, Laptop, Auto, der Einfluss von Elektrosmog, externe Einflüsse auf das Wetter, Hintergründe zum politischen Geschehen in der Welt (Naher Osten, Ukraine, Afrika) etc. pp. Zu viele Dinge, bei denen das, was mal VT war, auf einmal offiziell anerkannte Wahrheit wurde.

Daher macht es meines Erachtens nach Sinn, sich mit wirklichen Verschwörungstheoretikern zu beschäftigen – lieber vorab informiert sein als hinterher (zudem wir heute wissen, dass der Terminus Technicus „Verschwörungstheoretiker“ vom CIA erfunden worden war). http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=336742

Eine vertrauenswürdige Institution? Nicht unbedingt. Noch aber erfüllt der Begriff seine Funktion und diskreditiert denjenigen, der als solcher bezeichnet wird. Da fällt mir ein: Die GRÖDIS, d.h. die größtmögliche Diskreditierung hierzulande wäre ja wohl, wenn man jemanden nachsagen könnte, er sei ein „rechtspopulistischer, homophober, Verschwörungstheoretiker-Nazi-Rassist!“ Oder kurz: REHOVENAR! Du verdammter Rehovenar, DU! Warum da noch keiner drauf gekommen ist?

Immerhin fiel manchen schon ein, dass Verschwörungstheoretiker geisteskrank sein könnten….. http://www.zerohedge.com/news/2015-01-21/if-you-question-authority-you-are-mentally-ill-report-finds Was man auch schon von Rechtsextremen gesagt hat (und feststellte, dass man da mittels „Stimulation“ des Gehirns Abhilfe schaffen könnte…..). http://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/gehirn/forschung/forscher-behaupten-fluechtlingshass-und-gottesglaube-lassen-sich-im-gehirn-ausschalten_id_5030626.html VT im Focus? Warum nicht.

Doch zu David Icke: David Icke ist sowas wie der Superstar unter den VTlern. 1952 im englischen Leicester geboren, ursprünglich Fussballer und dann BBC-Sportkommentator und Sprecher der Partei der Grünen in Britannien, wurde er 1990 zum Verschwörungstheoretiker.

Seit damals, d.h. seit 26 Jahren, ist er unermüdlich durch die Welt getingelt und hat Vorträge gehalten, immerhin 18 Bücher geschrieben und sich gegen einen Berg von Widerständen und Versuchen, ihn lächerlich zu machen, durchgesetzt. Allein das ist schon nach meiner Ansicht bewundernswert.

Er betreibt eine Homepage: https://www.davidicke.com/ Außerdem einen youtube-Kanal, auf dem er einmal wöchentlich Videobotschaften veröffentlicht (alles ist auf Englisch): https://www.youtube.com/user/davidicke Man kann für Drei Pfund im Monat unbeschränkten Zugriff zum Mitgliederbereich seiner Seite haben, wo man die Videobotschaften in voller Länge anhören kann.

David Icke hat auch deswegen so unendlich viel Spott über sich ausgießen sehen (der ihn aber nicht zerbrochen hat), da er „spirituelle“ Erlebnisse hatte und darüber sprach. 1991 setzte er sich damit in eine Fernsehshow und wurde quasi unfreiwillig berühmt und zum Gespött von ganz England, als er sich dort als „Sohn Gottes“ bezeichnete (wenngleich das in einem anderen Zusammenhang geschah, als man zu erst denken mag. Er hatte sich nicht als Jesus bezeichnet, sondern gesagt, er sei ein Sohn Gottes so wie alle anderen auch Kinder Gottes seien). Wer das Interview in voller Länge sehen will: https://www.youtube.com/watch?v=HAbI_1ySbCY

Jedenfalls wurde er im Nachhinein schwer durch den Kakao gezogen, was ihn aber nicht davon abhielt, weiter das zu verkünden, was er für wahr erachtet hatte. (Das Interview wurde übrigens 2006, als Icke längst zum „Star“ geworden war, nochmals abgehalten – diesmal allerdings lagen die Lacher auf David Ickes Seite-  auch dies kann man sich anschauen): https://www.youtube.com/watch?v=IMZtP2d2XGA

Ich selbst habe zwei Bücher von David Icke gelesen: Das 1998 geschriebene „The biggest secret“ und sein neuestes Werk „Phantom Self“. Letzteres hat mir sehr gut gefallen und ich würde es jedem Menschen mit offenem Geist raten, dieses Buch zu lesen. Manches mag einen verstören, anderes verwirren, wieder anderes begeistern. Es ist jedenfalls nach meiner Meinung die Lektüre unbedingt wert!

Was David Icke immer wieder um die Ohren gehauen wird, ist seine auch in The biggest secret vertretene Theorie, dass die Welt von alten Familien (Blutlinien) regiert wird, die dies in Übereinstimmung mit außerirdischen Wesenheiten tun (oder besser Wesen in einer anderen Dimension – den sogenannten Reptiloiden).

Diese Reptiloiden seien die Götter der Alten Welt gewesen und stünden heute hinter der Finanz-Elite und hätten die Aufgabe, die Welt langsam in ein Gefängnis umzugestalten. Sie seien zur Liebe unfähig und wollten die Menschen versklaven und davon abhalten, ihr wahres (inneres) Potenzial zu entfalten.

Dieses sei viel stärker als alles, was die Reptilioden aufbringen könnten und daher müssten sie beständig die Menschen verwirren, mit falschen Dingen täuschen (Religion etc.) und davon abhalten, nach Innen zu schauen, wo die Menschen sich selbst erkennen könnten – und auch, dass sie frei seien.

Der Plan der Reptiloiden laufe auf eine globale Diktatur hinaus. Um dies zu erreichen sei ihnen jedes Mittel recht. Die Chance der Menschheit liege darin, sich dem zu verweigern, indem die Menschen erwachten und erkennen täten, dass sie in einer Illusion (einer Matrix) gefangen seien. Aus der sie sich jedoch befreien könnten.

Soweit stark abgekürzt David Icke. Man mag dies für wahnsinnig halten oder für interessant – für nachvollziehbar oder lächerlich. Doch man kommt, falls man sich ehrlich die Frage stellt, warum man seine Aussagen ablehnt, nicht um die Feststellung herum, dass man nicht mit Sicherheit sagen kann: Ich weiß, dass er falsch liegt!

Denn dazu müsste man sich mit diesen Theorien beschäftigen, was wohl kaum jemand ernsthaft getan hat. Ich kann für mich sagen, dass manches, was David Icke gesagt hat, für mich nachvollziehbar ist. Anderes nicht. Es ist letztendlich wie bei allem: Wenn es einen anspricht, wird man sich weiter damit beschäftigen.

Mir sind selber Dinge (spirituelle Dinge) geschehen, die mit dem Verstand nicht erklärbar sind. Das Wissen um bestimmte Vorkommnisse, von denen ich eigentlich nicht wissen konnte, die Gewissheit, bestimmte Dinge zu tun oder nicht zu tun, Träume, die eine Art Vorlauf für reale Ereignisse waren – solche Dinge sind mir schon geschehen. Auch die Empfindung, mit jemand anderem über weite Entfernung verbunden zu sein (und ich meine hier nicht per Telefon). 🙂

Und auch andere, eigentlich unerklärliche Dinge, die aber seltsam logisch erscheinen, wenn man David Ickes These folgt, dass wir nicht Menschen, sondern Bewusstsein auf einer bestimmten Bewusstseinsstufe sind – und je ausgedehnter unser Bewusstsein, desto mehr „Informationen“ stehen uns zur Verfügung.

Kurz gesagt: Jeder Mensch sollte, bevor er reflexartig „so ein Unsinn!“ o.ä. sagt, sich erst einmal mit der These und dem, was David Icke dazu sagt, beschäftigen. Das ist das Eine. Das andere ist, dass man jeden Verschwörungstheoretiker an dem messen sollte, was er von sich gibt. Bzw. daran, was davon sich als wahr herausgestellt hat.

Ich habe wie erwähnt sein 1998 erschienenes Buch „Das größte Geheimnis“ gelesen. In ihm erklärt David Icke lang und breit, wie uns die Blutlinien seit vielen Jahrtausenden beherrschen, wer hinter ihnen steht (die Reptiloiden) und was sie mit uns vorhaben und tun.

Manches darunter klingt heute, 18 Jahre später, nicht mehr so irre wie es das damals tat: So schrieb Icke wie gesagt davon, dass man langfristig eine Weltregierung plane. Dieses Ziel solle durch einen großen Krieg erreicht werden, bei dem so viel zerschlagen werde, dass sich danach die Völker freiwillig unter die Fittiche einer Weltregierung begäben.

Dazu gehöre dann auch eine Weltzentralbank, das Bargeld müsse dazu abgeschafft und die Bevölkerung gechippt werden. Ein Zwischenschritt bei dieser Entwicklung sei die Errichtung/Stärkung dreier politischer Gemeinschaften: Der Europäischen Union sowie einer noch zu schaffenden Amerikanischen und einer Pazifischen Union.

Freihandelsabkommen wie NAFTA seien Stufen auf dem Weg zu einer Freihandelszone, die dann wie bei der EU zu einer politischen und zentral geführten Union werden solle. Nationalstaaten sollten nach und nach aufgebrochen und in Regionen verwandelt werden.

Wie gesagt: Das schrieb Icke 1998. Heute hören wir schon hier und da von einem Europa der Regionen. Und was sind Regionen auch? Sie sind leicht beherrschbar. Doch weiter: Hinter diesen Machenschaften stünden wie erwähnt die verborgenen Eliten. Sichtbar seien die Machenschaften in Vereinigungen wie den Bilderbergern.

Wer zu den Bilderbergern eingeladen würde, mache Karriere. Icke erwähnt Tony Blair oder Stephen Haig (Tory Vorsitzender England) oder Paddy Ashdown (Vorsitzender Liberals England) als Politiker, die zu den Bilderbergern gingen und anschließend aufgestiegen wären (wem fielen da nicht auch Cem Özdemir oder andere ein)?

Alles sei letztendlich gelenkt und gesteuert und diene anderen Zwecken als den vorgegebenen. Auch Dinge wie Umwelt- oder Tierschutz seien nur Tarnung für sinistre Zwecke. Die NATO sei der Ausgangspunkt einer künftigen Weltarmee und müsse sich daher immer weiter ausdehnen (man schaue sich mal NATO- bzw. US-Stützpunkte in der Welt an).

Organisationen wie die Weltbank oder WTO seien geschaffen worden, um unwillige Länder mit dem IWF zusammen in die Knie zu zwingen. Alles müsse auf transnationale Konzerne ausgerichtet werden – wer da nicht folgen wolle, würde bestraft, bestochen, weggemordet oder weggebombt (das war fünf Jahre vor Irak).

Man schaffe bewusst immer neue Konflikte und neue globale Probleme, um globale Lösungen anbieten zu können. George Soros sei einer der Drahtzieher: Icke erwähnt, dass dieser aktiv vor dem Zerfall Jugoslawiens dort NGOs gefördert habe, welche geholfen hätten, das Land zu destabilisieren (klingt seltsam vertraut).

Wahlen änderten nichts, da die Eliten alle Teile der Politik kontrollierten. Es gebe keine freie Presse (immerhin 16 Jahre vor den ersten „Lügenpresse“-Vorwürfen), die Medien würden kontrolliert. Nur offizielle Versionen würden gebracht und Journalisten seien arrogant und unwissend.

In höchsten Kreisen herrsche Satanismus und Kindesmissbrauch und die englische Elite sei damit durchsetzt (auch Namen wie Ted Heath oder Lord McAlpine nennt Icke. Jimmy Saville nennt er nicht. Aber das, was David Icke ankündigte, sollte sich nach 2011 als wahr herausstellen – dass Pädophilie bis in die höchsten Kreise reicht. Und auch von Satanismus war schon die Rede).

Kurz gesagt: Einiges von dem, was David Icke da 1998 verkündete, klingt heute ganz anders als damals. Und allein schon daher sollte man David Icke auch künftig aufmerksam zuhören. Es könnte sich mehr lohnen, als wir ahnen.

Wen das neugierig gemacht hat, dem empfehle ich dieses gute Interview mit David Icke vom letzten Jahr: https://www.youtube.com/watch?v=NiaYH_lsgqU Wer des Englischen nicht mächtig ist, findet hier ein Interview ins Deutsche übersetzt: https://www.youtube.com/watch?v=zVQuT4rIgPs

Ansonsten würde ich sein neuestes Buch Phantom Self sehr empfehlen, was es aber bis jetzt nur auf Englisch gibt. Nicht zu vergessen: David Icke hatte schon vor dem 2012 Hype (Maya Kalender) gesagt, dass er davon ausgeht, dass nicht 2012, sondern ein späteres Jahr wie 2016 das Jahr der Veränderung sein würde. https://www.youtube.com/watch?v=AraimRIk-yU

Kürzlich hatte er nochmals bekräftigt, dass die Jahre 2016 bis 2018 für die Entwicklung der Menschheit entscheidend sein würden: Entweder würde das globale Gefängnis erfolgreich errichtet – oder nicht. Sorgen wir lieber dafür, dass es nicht passiert.

Unser Bewusstsein auszudehnen oder anzuheben, liebevolle, statt egoistischer Dinge zu tun, auf das Herz und nicht auf das Hirn allein zu hören, wie David Icke gerne verkündet – all dies sind gute Schritte. Gehen wir sie also. Nur wenn wir uns ändern (in uns) – ändert sich die Welt.

Oder wie es im Logion 2 des Thomas Evangeliums heißt: Wer sucht, soll nicht aufhören zu suchen, bis er findet. Und wenn er findet, wird er bestürzt sein. Und wenn er bestürzt ist, wird er erstaunt sein. Und er wird König sein über das All.

4 Kommentare zu “Die Zeit der Verschwörungstheoretiker – Der Superstar

  1. Und nicht zu vergessen, der falsche Prophet der seit 2013 im Vatikan sitzt; Papst Franziskus (der Jesuit). Bei seiner Wahl 2013 stieg der weisse Rauch nicht senkrecht nach oben, sondern waagrecht zur Seite. Kain und Abel lassen grüssen.

    http://www.nachfolgejesu.com/restarmee/PDF/Rom%20wird%20den%20Glauben%20verlieren%20-%20das%20sagte%20die%20Muttergottes%20bereits%201846%20-%203.%20Auflage.pdf
    Seite 57: Kardinals-Verschwörung als „Mafia-Club“ für die
    Wahl von Franziskus
    ab Seite 62: Kleine Chronologie des Wirkens des Bischofs von Rom

    Ebenfalls interessant die satanische Rituale am Gotthard-Tunnel.
    Die Einweihung fand ja erst vor ein paar Tagen statt.
    https://www.gloria.tv/video/ftaXH21RNchM2dJCLetSVMBAJ
    ( ca. 3 Minuten)

  2. NTP-Studie: Richtigstellungen der Verfälschungen
    Eiertänze um die Risiken der Handystrahlung
    https://www.diagnose-funk.org/publikationen/artikel/detail?newsid=1087
    Aus einer wissenschaftlichen Studie wird eine Verschwörungstheorie, die Risiken werden verharmlost und zerredet. Der milliardenschwere Markt des Mobilfunks darf unter keinen Umständen leiden. Leiden müssen die Menschen die sich diesem Diktat aussetzen und nicht nur unter digitaler Demenz leiden sondern auch einem erhöhten Krebsrisiko ausgesetzt sind. Wer trennt sich schon freiwillig von seinem Dumbphone und seinen Todesstrahlen. Schaut euch nur in eurem Bekanntenkreis um; spätestens jeden zweiten Tag hängt das Akku des Dumbphones am Netz. Wie „dement“ muss man eigentlich sein, sich freiwillig „grillen zu lassen“?

  3. Pingback: Was uns die nächsten Jahre erwartet II | nachrichtenaushinterland

  4. Pingback: Die Zeit der Verschwörungstheoretiker II – Das wandelnde Lexikon | nachrichtenaushinterland

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s