Beispiele für Lügenpresse – Allerlei Teil 3

Ich hatte mich in verschiedenen Artikeln bereits zum (aufgrund der vielen Beispiele angebrachten Begriff) Lügenpresse ausgelassen. Am umfangreichsten war dies hier und hier geschehen.

Nun habe ich zum Spaß gestern Abend einfach mal eine h Zeit investiert und geguckt, was ich in dieser Zeit an Beispielen so finde. Das Ergebnis war – wie erwartet – recht deutlich.

Wobei der Begriff „Lügenpresse“ mir auch manchmal zu derb erscheint, aber wie sollte man sie sonst nennen? Schwindlermedien? Die flunkernde vierte Gewalt? Pinocchiopresse? Nein – das Wort Lügenpresse ist, wie man früher gesagt hätte, „auf gut deutsch“ ausgedrückt. Und es ist angemessen, wie sich gleich wieder zeigen wird.

Da wird zum Beispiel zunehmend nach Weltbild versucht, witzig zu sein und man scheitert kläglich. Ich meine jetzt gar nicht mal die unsägliche Böhmermanndebatte, die vor allem gezeigt hat, dass kaum jemand noch versteht, was Satire ist und was nicht (Beleidigungen sind keine Satire).

Nein, da musste kürzlich die braune Gefahr in Österreich beschworen werden, indem man einer demokratischen Partei das beliebte Hakenkreuz um den Hals hängte – natürlich satirisch gemeint. „Wenn Du mal nicht weiter weißt, am Besten den andern mit „Nazi“ zuscheißt. Etwas von der braunen Kacke bleibt haften. Und genieß es, wie die andern den „Nazi“ angafften….“ . So oder so ähnlich würde mir im Böhmermannstil wohl dazu die Antwort einfallen. http://www.krone.at/TV-Programm/Sieg-Heil-Virus_ARD_zeigt_Hakenkreuz-Riesenrad-Erneute_Provokation-Story-510041

Dass solche Aktionen die nachbarschaftlichen Beziehungen nicht unbedingt stärken, dürfte klar sein. Oder so etwas: Da werden „Schreibtischtäter“ in Austria ausgemacht und ein Foto mit dem Untertitel „Der österreichische Außenminister macht sich die Haare schön“ vorgelegt. Qualität der Berichterstattung? Ist jetzt auch bei Bildern Fehlanzeige, denn dass der Herr sich grade einen Kopfhörer aufsetzt, fällt auch dem ungeübten Leser oder ungetrübten Auge auf. http://www.fr-online.de/gastbeitraege/eu-gipfel-die-schreibtischtaeter-aus-oesterreich-,29976308,33911698.html

Wenn man jetzt den Schwenk zu Bildern und deren Manipulationswirkungen wagen wollte – und daher deren Manipulierung – das wäre frei nach Grass nicht nur ein weites, es wäre ein endloses Feld. Wie leicht heute Manipulationen fallen und wie häufig sie bei Bildern vorkommen, kann man auch hier nachlesen: http://www.abendblatt.de/kultur-live/tv-und-medien/article137671238/Manipulationen-beim-Wettbewerb-um-bestes-Foto-des-Jahres.html

Wem würden nicht noch die Beispiele von Putin isoliert, Putin arrogant, Putin kalt, Putin mit Sonnenbrille, Generalsbedeckung, Sowjetstern etc. einfallen. Botschaft immer: Putin ist böse! Auf dass man es nur genug in die Köpfe hämmert, damit es dort auch festsitzt.

Aber zurück zu den Beispielen: Was die Presse gerne der anderen (rechten) Seite vorwirft, hasserfüllt und hetzend zu sein – man praktiziert es selbst. Ösis sind wieder Nazis, Russen eh böse, Griechen faul und korrupt. So funktioniert neutrale Berichterstattung. https://deutsch.rt.com/gesellschaft/38210-deutsche-blick-wie-medien-in/

Um der guten Sache willen dürfen da auch mal Worte aus dem Zusammenhang gerissen werden oder Dinge verkürzt wiedergegeben. Merke: Der Zweck heiligt die Mittel! Gegen Nazis ist vieles erlaubt! (Und der FPÖ-Hofer und unter seltsamen Umständen gescheiterte Bundespräsidentenkandidat ist so ein brauner Bursche). http://www.mmnews.de/index.php/politik/74484-ard-hofer-manipulation

A propos: Seltsamkeiten wie die, dass ein offen russlandkritisches Lied den Eurovision Song Contest gewinnt – Grund für Nachforschungen, Nachfragen, Nachhaken? Ach was – Wasser auf die Mühlen einer europahungrigen Nation! Jawoll! http://www.welt.de/debatte/kommentare/article155368666/Jamalas-Sieg-ist-fuer-die-Ukraine-eine-Umarmung-Europas.html

Das kritisch zu beleuchten bleibt den alternativen Medien überlassen. Die das dann auch immerhin tun. https://www.unzensuriert.at/content/0020774-Song-Contest-Stockholm-Zuschauer-wuetend-ueber-Politshow-gegen-Russland

Vor den alternativen Medien muss natürlich immer wieder gewarnt werden. Nicht nur im großen Stil (unsaubere Recherche, voller Hass und Häme – das sind so die Vorwürfe von jenen, denen man zurufen möchte, dass der, der mit dem Finger auf andere zeigt, drei andere Finger auf sich gerichtet hält….) – auch im kleinen. Eine militärische Berichterstattung zu Syrien im Netz von objektiver Qualität? Die muss wohl vom russischen Militär finanziert sein. https://southfront.org/southfront-is-run-by-the-russian-military/

Wer sich die Jungs und Mädels von Southfront selber anschauen möchte, kann dies hier tun. http://thesaker.is/category/war-news/ Ich kann sie nur empfehlen, da es ähnlich qualitativ gute Meldungen zu militärischen Kampagnen etc. in Syrien in der Lügenpresse leider kaum gibt. Jedenfalls nicht ohne ideologische Scheuklappen.

Die man ganz besonders im Fall der AfD zu tragen scheint. Nicht nur, dass ein Reporter des HR, der den als unabhängigen Kandidaten für die AfD in Fulda aufgetretenen und gewählten Ex-CDU Mann Martin Hohmann interviewt, im Gespräch durch sehr unsachliche Fragen auffällt (die Herr Hohmann allerdings souverän pariert). https://www.youtube.com/watch?v=K-Zboayt1fk

Nein, die AfD scheint das braune Monster zu sein, das man unbedingt verhindern muss. Mit allen Mitteln! Da darf die Wahrheit schon mal verbogen werden. Schüler stellen sich mutig der AfD-Chefin bei einer Veranstaltung entgegen. Aufrechte junge Demokraten! Vorkämpfer der Freiheit! http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_dingolfing_landau/2074438_Petry-in-Niederbayern-Landauer-Schueler-bieten-AfD-Chefin-die-Stirn.html

Dass sich hier, wenn man den Film dazu anschaut, ein ganz anderes Bild ergibt – wer nimmt dies wahr? Immerhin ein Schreiber im Gelben Forum. Denn den jungen Menschen wurde Zeit eingeräumt, statt anonym die AfD zu beschimpfen (was sie mit einem Zettel getan hatten), sich einer Debatte zu stellen.

Das taten sie und wurden nach allen Regeln der Kunst von Frau Petry vorgeführt. Dass die ihnen rhetorisch überlegen war, verwundert nicht (und der Fairness halber sei angemerkt – mir wäre es als Jugendlicher wohl nicht anders gegangen und meine Knie hätten geschlottert und ich wäre kaum zu klaren Aussagen in der Lage gewesen). Dass die Lügenpresse daraus ein Hohelied demokratischer Gesinnung macht, wo sich bei näherem Hinsehen indoktriniertes Nichtwissen (was nicht den Schülern anzulasten ist, wohl aber ihren Lehrern) und die Unfähigkeit zum Dialog zeigten (und dies nicht bei Frau Petry) – das erschließt sich nur dem, der sich das Ganze im Netz anschaut. http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=404033

Überhaupt – wer sind denn AfD-Anhänger? Sicher nicht Menschen mit hohem Bildungsabschluss. Denn die haben häufiger muslimische Freunde. http://www.welt.de/politik/deutschland/article155091526/Menschen-mit-Abitur-haben-haeufiger-muslimische-Freunde.html

(Was ich eben im Übrigen getan habe, ist Lügenpressemasche in Reinkultur: Im Welt Artikel geht es nicht um AfD-Anhänger, sondern einfach um Menschen und deren Bildungsgrad und die Berührung mit anderen Kulturen. Ich habe selbst die Verbindung „niedriger Bildungsgrad = AfD“ hergestellt).

Dieselbe Masche wendet man eben auch in der Lügenpresse an. AfD wählen? Keinesfalls! Warum? Weil der Ruf nach Muezzinverboten unsere Renten nicht retten wird. Der Zusammenhang hat sich vielleicht selbst dem Schreiber des Artikels nicht ganz erschlossen, aber wenn’s der Diffamierung dient….. http://www.welt.de/debatte/kommentare/article154902408/Minarett-und-Muezzinverbote-retten-keine-Renten.html

Immerhin: Solange es das Netz noch gibt, wird es auch Artikel wie den folgenden geben, in denen der Welt-Beitrag genüsslich zerpflückt wird. Was man sich von der Presse wünschen würde, geschieht eben heute im Internet. http://qpress.de/2016/05/02/welt-muezzin-und-minarette-retten-die-renten/

Hütet Euch vor der Nazipartei AfD! Ein Spiegelcover, auf dem Frau Petry riefenstahlmäßig mit Blickrichtung zum zukünftigen Vierten Reich dargestellt wird, genügt nicht. Nein, auch dem Simpelsten muss klargemacht werden, dass die AfD das Böse in Reinkultur ist! http://www.rolandtichy.de/kolumnen/der-sonntagsleser/der-spiegel-nr-6-die-hassprediger-frauke-petry-und-die-afd/

Auf Flüchtlinge schießen! Das bringt nur die AfD fertig! Dass dies a) aus dem Zusammenhang gerissen, b) Frau Petry im Interview bewusst dazu gebracht worden war, genau dies zu sagen und c) es nur eine Selbstverständlichkeit war, die sie aussprach (dass Grenzen durch einen Staat zu schützen sind und zwar notfalls auch mit Waffengewalt) – wer erwähnt’s? Wieder nur die Alternativen. http://ef-magazin.de/2016/02/05/8367-petry-interview-der-erfundene-schiessbefehl

Mit Ekel wendet man sich ab…. Nein, nicht von der Lügenpresse (das geschieht bestimmt auch). Sondern als Chefredakteur einer Zeitschrift wendet man sich vom alten Freund, dem Lebensgefährten von Frau Petry, ab und darf dem dabei schon mal seinen Groll und seine Verachtung vor die Füße werfen….. http://www.stern.de/politik/deutschland/afd–offener-brief-an-frauke-petrys-lebensgefaehrten-marcus-pretzell-6682324.html

Glaubt derjenige das, was er sagt? Was sagt das über seinen Blickwinkel auf die Welt aus? Dass man es auch hier aus neuem Blickwinkel betrachtet anders – sogar ganz anders sehen kann  – der wackere nereus vom DGF klärt uns auf: http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=393863

Jüngstes Beispiel waren dann die „rassistischen Äußerungen“ von Herrn Gaulandt von der AfD bezüglich des Fußballspielers Boateng. In einem Interview sollte Herr Gaulandt gesagt haben, dass Deutsche sich Herrn Boateng nicht als Nachbarn wünschen würden. Oh, der Empörungssturm! Oh, die Selbstgewissheit! Pfui über diesen Gauleiter, äh, Gaulandt!

Dass auch hier manches auf den zweiten Blick schief und schiefer wird, kommt so langsam ans Licht. Gaulandt: Das hab ich so nicht gesagt, das fiel im Hintergrundgespräch! FAZ: Das hat Herr Gaulandt von sich aus gesagt! Gaulandt: Nein, das Thema kam von der FAZ! FAZ: Dann veröffentlichen wir das Aufzeichnungsprotokoll! Als Beweis (schrill!). http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=404488

Dann wurde es alttestamentarisch….. und als das Lamm das siebte Siegel aufbrach wurde es im Himmel still, etwa eine halbe Stunde lang…..

Im Falle der FAZ währte die Stille sogar noch länger – einen halben Tag. Dann kam die Verlautbarung per Twitter. Ähm….. eine Aufzeichnung von dem Gespräch gibt es leider nicht…. Aber beide Journalisten hatten sich das notiert gehabt! https://twitter.com/ThomasHoll/status/736920846560841729

Und das Gelächter währte sieben ganze Tage…. Wegen der Kommentare würde ich jedem Leser raten, den Twitter-Beitrag zu lesen. Es lohnt sich!

Immerhin: Wer hier entzaubert wird und sich immer nackter und deutlicher als Gefahr für unser Land zeigt, ist nicht die AfD. Es sind nicht die braunbösen Flüchtlingshasser, die auf Frauen und Kinder schießen wollen, die sich als Rassisten, Nazis und Schweinehunde zeigen.

Nein, es ist die Lügenpresse selbst, die sich demaskiert. Und das ist gut so. Der Tonfall wird schriller, die Schnappatmung deutlicher. Und auch die Tonlage ändert sich. Gut, Jubelbekundungen zur Bundeskanzlerin sind in der FAZ nicht mehr en vogue, können nur noch an anderer Stelle platziert werden. http://www.gmx.ch/magazine/politik/stern-rtl-wahltrend-angela-merkel-beliebt-lange-31405632

Meinem Bruder fiel letztens etwas Interessantes auf: Als er von der Arbeit nach Hause fuhr (er wohnt in München) hörte er Radio und nahm die Nachrichten wahr. Es ging kurz auch um Frau Merkel und irgendeinen Besuch, den sie gemacht hatte.

Mein Bruder sagte, dass ihm aufgefallen sei, wie sich die Tonlage der Sprecherin auf einmal verändert hätte: Wie auf Knopfdruck sei der Tonfall metallischer, hysterischer und irgendwie künstlicher geworden. Es habe ihn an Jubelmeldungen aus der DDR zum Parteitag der SED o.ä. erinnert.

Das ließ mich einen Moment nachdenklich zurück, als er mir das am Telefon als seine Beobachtung mitteilte.

Sind wir schon wieder soweit? Wir sind jedenfalls nicht mehr weit davon entfernt. Es dürfte noch ein ganzes Stück hysterischer, verlogener, einseitiger, hasserfüllter und kälter werden, bevor es wieder besser wird. Immerhin: DASS es eines Tages wieder besser wird-  davon können wir ausgehen.

Nur wann das sein wird, fällt schwer zu sagen. Warten wir also ab.

2 Kommentare zu “Beispiele für Lügenpresse – Allerlei Teil 3

  1. Medien und Mainstreampresse würde ich unter dem Oberbegriff „Betreutes Denken“ einordnen. Damit ist alles gesagt.
    Internet leidet unter Informationsfülle. Hier muss man sorgfältig und sehr achtsam mit den Informationen umgehen.
    Magazine sehe ich als eine echte Alternative; möchte hier aber keine Werbung für das ein oder andere Magazin machen.

    Was mich persönlich in den letzten 2 Tagen verwundert hat, dass kein Blog die meiner Meinung nach sehr deutlichen Worte von Martin Armstrong bezüglich der Manipulationsversuche der britischen Medien, die sich geschlossen für einen Verbleib in der EU aussprechen (müssen), kommentiert hat. Die Art und Weise wie man in Großbritanien versucht die Menschen für einen Verbleib in der EU zu manipulieren ist schon sehr grenzwertig um die Sache höflich zu formulieren.

    Armstrong schreibt u.a.: Let’s tell the truth here. The British will be given EU Tax IDS and will go down with the ship. British financial markets can be barred from short-selling on any whim from Brussels, and British corporations will find their taxes will be raised by Brussels. The structure of the EU government is ANTI-DEMOCRATIC since it removed every possible means for the people to ever change government. The one thing they get to vote on is the EU Parliament which neither introduces legislation nor does it vote to approve anything (see BREXIT – the Movie). That is all done behind the curtain. This is a dictatorship and every newspaper should be screaming at the top of their lungs if they really gave two shits about themselves as personal individuals of the future for their children. Is this not the same result had they just surrendered to Hitler?

    The Euro WILL FAIL. The mainstream press will never report what our computer has to say when it goes against the government. Yes, the FT published in 1998 on the front page when we forecast that Russia would collapse. But that was Russia – not Western Society. Sorry, its the same computer model which is forecasting the collapse ahead.

    I am shocked the Guardian has allowed itself to present the government propaganda rather than investigating the truth. They do not address the serious flawed structure of the Euro nor do they explain to the people what they will face, corporations, or how the financial markets of London are over. They certainly do not addressed that all British will get tax IDS from Brussels nor will they explain that corporate taxes will be set not by the Queen’s Parliament, but by Brussels. Why do they not address the issues in the BREXIT – the Movie?“

    Zu den Ökonomen sagt er folgendes und das ist auch mein Eindruck: „Economists are notoriously incapable of forecasting the future. Larry Summers publicly admitted on Bloomberg that they are incapable of forecasting anything. I think they would have a far better chance of consulting a palm reader than a mainstream economist. If they cannot forecast the future, all they do is mouth whatever the government pays them to do.“

    Ökonomen sind nichts anderes als die Hofnarren des Establishments. Gut bezahlte Clowns, die dem Volk alles nur nicht die Wahrheit erzählen (dürfen).

    https://www.armstrongeconomics.com/international-news/europes-current-economy/open-letter-to-the-guardian/

    Ich glaube zwar nicht, dass Prinz William der Antichrist sein wird, aber in den aktuellen Plejaden gab es doch einige Hinweise, die zum Nachdenken angegregt haben:
    Die Hochzeit mit Kate fand am 29.4.2011 statt. Bedeutet 66 Jahre nachdem Hitler Eva Braun geheiratet hat; am 29.4.1945.
    Mit 13 Jahren wurde William gechipt.
    Diana hat sich immer gegen die Geburt ausgesprochen.

    Kann man sich hier anschauen: http://marty-nachrichten.blogspot.de/2016/05/alcyon-pleyaden-39-2-falscher-messias.html

    • Danke für den Hinweis Udo – wahrscheinlich gäbe es ähnliche Aktivitäten aus allen europäischen Ländern mit Referendum zu berichten – glaube, ich habe mal was analoges zu Irland gelesen. Die Räder drehen sich….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s