Verkaufsschlager Angstpornos

Im Gelben Forum hatte ein intelligenter Schreiber letztens den – wie ich finde – passenden Begriff „Angstpornos“ für die mediale Dauerbeschallung zum Thema Flüchtlinge (und deren Rezeption) gewählt. http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=371766

Ein passender Begriff, wie ich meine. Auf allen Seiten werden Ängste geschürt. Bei den Flüchtlingen die Angst, noch ihren Platz im Rettungsboot auf der Titanic, pardon, MS Europa zu finden.

Bei den Deutschen auf verschiedene Art und Weise: Bei einem Teil der Deutschen wird die Angst vor den Fremden geschürt – auf der Seite http://www.hartgeld.com ergeht man sich in wüsten Szenarien von Kannibalismus und Massenterror durch die Fremden. Angstaufbau pur.

Der größte Teil der Deutschen dürfte dem noch ablehnend entgegen stehen. Doch wird auch dort die Angst größer – Neukölln ist überall und breitet sich aus, wird mit Kriminalität, Unsicherheit, Parallelgesellschaften etc. wachsen. Und damit eben auch die Angst.

Die Neuankömmlinge zu integrieren (kulturell) wird schwer genug werden. Sie als Hoffnungsträger für einen hochspezialisierten Arbeitsmarkt mit großen Anforderungen anzusehen (der sich in einem ununterbrochenen Prozess der weiteren Automatisierung und Spezialisierung befindet), hat etwas von einer Wahrnehmungsstörung.

Da man sich Wahrnehmungsstörungen aber nur schwer eingestehen mag, werden diejenigen, die an solchen Unfug glauben, sich mit Angst von denen bedroht sehen, die sie darauf hinweisen. Sprechverbote bzw. Tabus sind zu erwarten. Vor 30 Jahren wurden in der DDR Ernte- und Produktionsschlachten noch und nöcher gewonnen. Heute „packen wir es gemeinsam an“, „schaffen wir es gemeinsam“ etc.

Irrsinn damals, Irrsinn heute. Armut wird wachsen, Ghettos werden wachsen, Auseinandersetzungen öfter geschehen. Die Lösung? Statistiken ändern. Zum Beispiel keine Straftaten mehr in bestimmten Stadtteilen mehr erfassen. Dies kommt auch noch.

Doch zurück zur Angst: Man hat die rechte Sau so oft durchs mediale Dorf getrieben, dass bestimmt auch viele Ausländer oder Menschen mit Migrationshintergrund vor denen Angst haben. Ich habe in 45 Jahren noch keinen einzigen Nazi gesehen und ich war an vielen Orten und in vielen Städten.

Und es nützt leider auch nichts auf Zahlen vom Verfassungsschutz zu verweisen, nach denen es doppelt so viele gewaltbereite Islamisten wie gewaltbereite Neonazis bei uns gibt. Oder zu zeigen, dass die Antifa sehr viel reger als die rechte Seite ist, viel öfter Demos stört, dort und anderswo Gewalt anwendet, Polizisten attackiert etc.

Die Wahrnehmung wird gelenkt. Die Aufmerksamkeit wird gelenkt. Die Angst wird gesteigert. Hin und wieder frage ich Ausländer, ob sie Angst vor Nazis haben – die Antwort ist meist: Ja. Gesehen oder erlebt hatte aber noch keiner welche.

Gestörte Wahrnehmung also an vielen Orten. Und gesteigerte Angst dazu. Keine gute Kombination. Die Pornos werden eifrig geguckt. Was sie bewirken, wird sich die nächsten Jahre weisen.

2 Kommentare zu “Verkaufsschlager Angstpornos

  1. Pingback: Verkaufsschlager Angstpornos II | nachrichtenaushinterland

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s