Was ist die nächsten Jahre zu erwarten?

Auch Verschwörungstheorien eher abholde Zeitgenossen wie der den Genderkram unermüdlich als Unsinn entlarvende Informatiker Hadmut Danisch aus Berlin gelangen mittlerweile zu der Einsicht, dass mehr als nur etwas faul ist im Staate Dänemark….. http://www.danisch.de/blog/2015/06/07/gibt-es-deutschland-in-15-20-30-jahren-noch/

Diese Einsicht kommt einem ja quasi automatisch, wenn man wie Herr Danisch schlicht Eins und Eins zusammenzählt. Während ich seine Überlegungen teile, dass wir auf einen Bruchpunkt (in Geschichte und Gesellschaft) zulaufen, von dem man nur nicht sagen kann, wann er kommt, so würde ich seine Ausführungen um Prognosen dessen, was zwischen Bruchpunkt und Jetzt zu erwarten ist, erweitern.

Aus der Systemlehre wissen wir, dass jedes System nach Stabilität strebt bzw. sich versucht, zu erhalten. Unser Wirtschaftssystem bzw. auch politisches System macht da keine Ausnahme. D.h. es ist zu erwarten, dass auch dieses System die nächsten Jahre alles, aber auch wirklich alles tun wird, um das unvermeidliche Ende hinauszuzögern.

Ob dies eventuell manchen Steuermännern und –frauen ganz recht ist, da damit einhergehend der „größte Vermögenstransfer der Geschichte“ (Doug Casey) von der Mittelschicht zu den Superreichen zu erwarten ist, könnte schon die nächste VT sein und soll hier nicht näher thematisiert werden.

Was aber relativ leicht ist, ist, darzustellen, zu welchen Mitteln das System greifen dürfte, um sich zu erhalten. Im Folgenden daher diese kurze und keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebende Aufzählung:

Einmal ist natürlich mit weiter anwachsender Arbeitslosigkeit zu rechnen, welche allerdings medial versteckt werden wird durch entsprechende Änderungen innerhalb der statistischen Erfassung (wie diese schon heute Arbeitslosigkeit schönrechnet, hatte ich mal hier dargestellt): https://nachrichtenaushinterland.wordpress.com/2015/04/15/arbeitslosenstatistik-i-trau-schau-wem/

Daher ist zu erwarten, dass es irgendwann auch wieder eine Arbeitspflicht von Arbeitslosen geben wird, die dann in Arbeitsmaßnahmen des Staates zwangseingesetzt werden. https://staseve.wordpress.com/2013/01/22/ave-caesar-morituri-te-salutant-oder-incipiant-spectacula-brot-und-spiele/

Erste Ansätze man in den Überlegungen zu Null-Euro-Jobs etc. erkennen. https://www.jungewelt.de/loginFailed.php?ref=/2014/09-15/012.php

Desweiteren ist mit Einschränkungen der Reise- und Niederlassungsfreiheit zu rechnen bzw. dass der Staat die vom Grundgesetz her gegebenen Möglichkeiten für sich nutzt. S. auch hier am Ende des Beitrages: http://www.dasgelbeforum.net/ewf2000/forum_entry.php?id=356257

A propos: Einschränkungen der Reisefreiheit gibt es jetzt schon in manchen Ländern hinsichtlich der Reisen in Terrorgebiete (zum Beispiel verbietet Australien seinen Bürgern die Reise nach Syrien, um der Ausbildung von Dschihadisten Einhalt zu gebieten). Das ist durchaus auf den Donbass/Kaukasus/Kosovo/Schweiz/wo-auch-immer ausdehnbar.

Natürlich bereitet man sich auch auf staatlicher Seite auf entsprechende Szenarien der Aufstandsbekämpfung vor. http://www.shortnews.de/id/959613/bundeswehr-baut-groesstes-europaeisches-uebungszentrum-zur-aufstandsbekaempfung

Eine Bargeldabschaffung dürfte auch die nächsten Jahre auf den Weg gebracht werden. Das Heil kommt wie im 30jährigen Krieg aus dem Norden. http://www.welt.de/finanzen/article106169026/Schweden-wollen-ihr-Bargeld-abschaffen.html

Ist diese Bargeldabschaffung umgesetzt, fallen auch neue Pflichtabgaben deutlich leichter. Zypriotische Lösungen sind zu erwarten. Erst für die Vermögenden (ab 100.000,- €), dann auch für die weniger Vermögenden (50.000,- €), dann irgendwann für alle Beschäftigten, irgendwann auch für Arbeitslose und Rentner.

Der 2011 durchgeführte Zensus könnte eine Vorbereitung für den Zugriff auf Immobilienbesitzer gewesen sein. http://www.bankingportal24.de/finanzredaktion/759/zwangshypothek-im-anmarsch-wozu-der-zensus-2011-wirklich-dient/

In jedem Fall sind bei Verschärfung der wirtschaftlichen Lage weitere Belastungen der Immobilienbesitzer zu erwarten. Mögliche Szenarien sind in Griechenland oder Italien zu beobachten (und auch dort gibt es bis dato noch keinen Aufstand). In Österreich denkt man auch schon mal im kleinen Maßstab drüber nach. http://wien.orf.at/news/stories/2575722/

Auch Zwangsanleihen, analog zu Kriegszeiten, sind irgendwann zu erwarten. http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=259502 Ebenso die Enteignung von Anleihehaltern, wo notwendig. http://www.welt.de/finanzen/article112468144/Euro-Staaten-beschliessen-Enteignungsklausel.html

Im Zuge des weiteren Asylantenzustromes ist außerdem irgendwann mit Zwangszuweisungen von Asylanten in Privatwohnungen zu rechnen. Ansätze gibt es schon, wenn zum Beispiel alte Leute aus ihren Wohnungen entfernt werden, um Asylanten Platz zu machen. Das ist aber noch steigerbar. http://sdp.fnp.de/lokales/kreise_of_gross-gerau/Gemeinde-Egelsbach-sucht-seniorengerechte-Wohnungen;art688,1213223

A propos. Es waren ja „nur“ neun alte Leute, die ihre Wohnungen für Asylanten verlassen mussten. Zwischen 75 und 90 Jahren alt. Erinnert sich jemand des schönes Spruches: Einen alten Baum verpflanzt man nicht? Solche und ähnliche Vorfälle übrigens nicht als kaltes und menschenunwürdiges Verhalten bezeichnen zu dürfen – auch dies wird ein Merkmal der nächsten Jahre sein. http://sdp.fnp.de/lokales/kreise_of_gross-gerau/LESERMEINUNG;art688,1239157

Überhaupt werden kleine und kleinste Schlupflöcher gestopft oder besser Selbstverständlichkeiten wie Beweislast etc. umgekehrt werden, um dem Staat weitere Einnahmequellen zu verschaffen. http://www.spiegel.de/panorama/justiz/koalition-will-konfiszierung-von-mafia-vermoegen-erleichtern-a-978412.html

Böse Steuersünder müssen gefasst werden. http://www.t-online.de/wirtschaft/id_58070496/fiskus-greift-sich-lebensmittel-spender.html Und: Die Steuerlast ist zwar bereits sehr hoch – aber etwas Spielraum bis zu 100% ist noch (aktuell sind wir bei vielleicht 72%). http://sachsen-anhalt.parteidervernunft.de/ihre-skandal-se-abgabenlast

Die wirkliche organisierte Kriminalität wird man indes kaum treffen. Es wird außerdem zunehmend Zonen geben, aus denen sich die Polizei zurückziehen wird (was auch der Verbrechensstatistik dienen wird). No-Go-Areas sind bereits in Schweden oder Frankreich Fakt, es wird sie auch bei uns zunehmend geben (Duisburg-Marxloh oder Berlin-Neukölln sind Vorboten davon).

Die Ideologisierung wird noch weiter vorangetrieben werden, indem abweichende Meinungen noch stärker als homophob, hasserfüllt, rechtsextrem, nazistisch, rückwärtsgewandt, amerikahassend etc. bezeichnet werden (überhaupt dürfte das Wort HASS verstärkt zur Unterbindung des Dialogs benutzt werden, ebenso wie INTOLERANZ, denn mit hasserfüllten und intoleranten Menschen muss man nicht reden, die muss man bekämpfen). S. auch https://nachrichtenaushinterland.wordpress.com/2015/01/27/das-gefangnis-i/

A propos: Eventuelle Regimegegner dürften künftig leichter für verrückt oder besser „behandlungsbedürftig“ erklärt werden können. http://www.gegen-stimmen.de/2013/01/bundestag-legalisiert-psychiatrische-zwangsbehandlung/

Im Sinne der im Zuge der Verschlechterung der Lage notwendigen Notstandsmaßnahmen hat unser Staat jedenfalls seine Hausaufgaben gemacht. http://www.bwl24.net/blog/2008/03/26/ubersicht-die-wichtigsten-notstandsgesetze-in-deutschland/?utm_source=bwlbote%2Bhtaccess&utm_medium=301&utm_campaign=bwlbote%2Bhtaccess

(Unser großer Bruder über dem Teich natürlich auch. http://www.pravda-tv.com/2013/02/quo-vadis-usa/ )

A propos: Die Überwachung ist bereits überall im Hinblick auf die Vermeidung künftiger Terroranschläge ausgeweitet worden. Egal ob Neuseeland, Frankreich, Australien, GB, USA, Japan, Kanada, bei uns – überall wurden und werden Terrorgesetze verschärft. Wozu oder gegen wen werden diese verschärften Gesetze einst benutzt werden?

Was immerhin in dem ganzen Prozess als Erkenntnis in Manchen wachsen wird, ist, dass der Staat (aus seiner Sicht) zu diesen Maßnahmen gezwungen ist. Denn er MUSS immer wachsen. Und er muss immer aufschulden! http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=258879

Bis dann eben der Zusammenbruch kommt. Mathematisch unweigerlich und historisch die Regel, nicht die Ausnahme (schöne Grafiken in diesem Link). http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=253044

Bis dahin ist aber hoffentlich bei noch einigen Zeitgenossen mehr der Groschen gefallen, dass sich Macht und Kapital in unserem System in immer weniger Händen konzentrieren müssen (quasi systemimmanent) – und dass dies keine gute Entwicklung ist. http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=320972

Irgendwann erschallt vielleicht ein neuer Ruf. Ein neues „Brüder, zur Sonne, zur Freiheit…..“. Ein ehrlicheres als das alte? Wir werden sehen.

12 Kommentare zu “Was ist die nächsten Jahre zu erwarten?

  1. Die im Hinterland, Abgeschiedenheit oder in einem unzugänglichen Bergdorf lebenden Menschen haben Glück keinen Asylbereicherer zu Gesicht zu bekommen.Wie wird es jedoch in nächster Zeit weitergehen mit unserem Vaterland ? Ich sehe “ Schwarz“ für dieses Land, da der Michel nicht mehr in die Gänge kommen will, oder kann.Die einzige, nicht friedliche Alternative währe eine Übernahme des des Vollbesetzten Bundestages mit sofortigem Standes-gerichtlicher Verurteilung und Hinrichtung der am Volksverrat beteiligten Personen.Die einzige Unterstützung Bzw.Beschaffung für die Hardware sehe ich bei Putin und einige Afrikanischen Ländern, da dies weder Finanziell noch Logistisch innerhalb der BRD zu realisieren ist.
    Aber auch dies ist vermutlich mit dem Michel nicht zu machen.
    Ich gebe die Hoffnung noch nicht auf das sich doch noch Patriotische Deutsch finden werden solch ein Vorhaben zu realisieren.

    • Dear Sandman, so sehr ich Deinen Unmut nachvollziehen kann – bitte mäßige Deinen Zorn bzw. Deine Kommentare. Dieser Blog soll noch ne Weile bestehen bleiben. Durch Gewalt werden wir es nicht lösen.

      • Durch Gewalt werden wir es nicht lösen! Wie sollte Deiner Meinung das Problem anderweitig gelöst werden ? Bitte um Konkrete Vorschläge. Um die Lage besser zu verstehen Empfehle ich Dir folgenden Link durchzulesen ! http://diarium-libertatis.de/?p=844 Im übrigen brauchst Du Dir keine Sorgen zu machen das dieser Blog so einfach von der BRDBNDNSA zugemacht wird. Hatte selbst mal einen auf WP und da ist mein Kommentar Kindergarten Kram.

      • Das ist eine sehr gute und berechtigte Frage, Sandman, die ich Dir nur so beantworten kann: Erkenne Dich selbst! Sonst werden wir zu dem, was wir bekämpfen.
        Die „Probleme“ (danke für den Link) werden weiter aufeinander gestapelt, wir können nichts dagegen tun. Opposition wird unterwandert oder lächerlich gemacht. Vernetzung im kleinen Rahmen – vielleicht. Aber vor allem: Arbeite an Dir selbst! D.h. nicht zu einer LMAA Haltung zu gelangen oder einer „ich liebe Euch doch alle“ Pseudo-Eso-Haltung – nein, tu das, was Deine Bestimmung ist. Dann kommt was Gutes aus Deinem Tun.
        Es klingt so leicht und ist überaus schwer…..
        Viel Glück!

      • Oh Boy ! Opposition, Wahlen ect. ? Wenn Wahlen etwas bewirken würden, werden sie Verboten! Na ja , erstens hab ich mit ESO und dem Quatsch nix am Hut. Jedoch habe ich seit ca. 15 Jahren Täglich mit Negern zu tun, und erlaube mir daher auch über diese Rasse Fakten zu liefern. Diese sehen jedoch nicht vorteilhaft aus!! Nur soviel, das meine beiden Hunde mehr im Kopf haben.
        Und meine Bestimmung ? Die sieht definitiv nicht Friedlich gegenüber diesem Verbrecher-Staat BRD und der Kulturbereicherer aus! Ich denke, 15 Jahren in Freiheit und Eigenverantwortung haben mich geprägt.Habe jedoch noch Familie in BRD und sollte diese in jeglicher weise Schaden durch die Invasoren erleiden , bin ich innerhalb 48 Std. in BRD incl. Hardware pressend und dann geht´s zur Trophäen Jagt ! Weidmanns Heil.

        Ich werde mein Vaterland nicht Kampflos aufgeben.

        Gruss
        aus Africa

      • Das Konstrukt wird zerfallen. Was dann kommt – das muss man sehen. Es wird an uns liegen, was Besseres zu machen. Schönen Gruß nach Afrika

  2. Pingback: Was ist die nächsten Jahre zu erwarten? « fresh-seed

  3. natürlich wird das konstrukt zerfallen, in vielen hundert jahren.
    ohne gewalt ist der zug für deutschland definitiv bis dahin komplett abgefahren!
    es sind ja inzwischen keine konditionierungen mehr wie in den ersten umerzogenen, gehirngewaschenen generationen, sondern prägungen, welche sich nur per bio-chemischen (oder dem in zukunft noch zu entwickelnder digitalen adäquaten stimulation) eingriff abändern.
    lebst du abseits, oder im grossstadt wahnsinn (wobei das auch immer weniger unterschied macht, denn auch jeder dorfdepp will inzwischen popstar/rapper werden)? hast du kinder? sind sie schon inner pupertät? haben sie deine vermittelten werte alle noch behalten? ist das ganze eher eine auf oder absteigende entwicklung? rechne das ganze mal nen paar dutzend generationen hoch….
    in deinem fred im gelben hat irgendwer so gefakten vt bilderberger brief gepostet. auch wenn es nicht authentisch ist, genauso funktioniert es.
    solange die menschen nicht verstehen wie ihr hirn und ihr nicht reales körper ich verstehen, wird sich absolut gar nix ändern, leider!
    leider weil leute wie „wir“ mit leiden müssen, nur damit die „anderen“ im schneckentempo dazu lernen können.
    letztendlich ist alles perfekt so wie es ist, sonst wäre es nicht so!
    deshalb ist jegliche beschäftigung im weitesten sinne reine zeitverschwendung!

  4. „Dem mir gewordenen Erbe und dieser günstigen Erziehung nach müssten meine Bilder so sonnenklar gut sein, dass niemals ein Zweifel hätte auftauchen können darüber, dass sie dies nicht seien — und so stehe ich den Freunden, die so freundlich gut meinen 60. Geburtstag feiern, etwas verlegen gegenüber. — Aber es ist ja doch die Liebe zur Kunst, die wir alle gemeinsam haben, das Suchen nach ihrem reinen und vollen Ausdruck, das uns allen angelegen ist, welche uns heute vereinigt, und welche mir Ihre so freundliche Teilnahme eingetragen hat — Ihre Teilnahme, für die ich Ihnen allen herzlich danke.“

    „Da wir Deutsche sind, freuen wir uns auch, wenn wir in der Kunst Spuren von dem finden, was wir als unser Eigenstes erkennen, und die Kunst kann sehr gut eine Antwort sein auf die Frage: Was ist deutsch? Sie kann ebenso gut wie die Sprache ein Band unserer Gemeinsamkeit sein, wenn auch nicht des Denkens, so doch unseres Fühlens.“

    „Für uns Deutsche wird die Kunst nie lange Zeit bloss eine Prunk- und Luxussache sein können — wir werden immer wieder suchen müssen, sie zu einer Herzenssache zu machen — mag sie dadurch auch zeitweise kleinlich werden, wir brauchen keine Angst zu haben, dass sie dies auch bleiben wird.

    „Die deutschen Herzen können auch in der Kunst hoch schlagen und aus ihnen kann erst recht der innerlich gegründete und gefestigte Prachtbau grosser Kunst her vor wachsen.“
    „Die deutsche Kunst, sie blühe und wachse!“

    Hans Thoma

  5. Pingback: Vergewaltigungen von Asylbewerbern | nachrichtenaushinterland

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s