Ukraine und Medien – ein Beispiel von heute

Während die Hysterie wegen Charlie langsam nachlässt, wird in der Ukraine weiter oder wieder gekämpft. Auch hier wieder ein gutes Beispiel, wie „wahrheitsgetreu“ unsere Presse berichtet – nehmen wir als Beispiel Spiegel und Focus: Der erstere berichtete am 18.01., dass erbittert um den Flughafen Donezk gekämpft und von der ukrainischen Seite berichtet werde, dass große Teile des Flughafens durch einen Angriff erobert werden konnten. http://www.spiegel.de/politik/ausland/ukraine-konflikt-armee-und-separatisten-kaempfen-um-donezk-flughafen-a-1013590.html

Auf dem sich durch klare Sprache und gute Informationen auszeichnenden amerikanisch-russischen Blog „Vineyard of the Saker“ wurde am selben Tag die lakonische Meldung veröffentlicht, der Angriff der ukrainischen Truppen sei zurückgeschlagen worden und die neurussischen Kräfte hätten eine Gegenoffensive gestartet. http://www.vineyardsaker.blogspot.de/2015/01/short-news-donetsk-ingushetia-france.html

Auch am 19.01. wurde noch vom Focus vermeldet, dass der Flughafen weitgehend unter die Kontrolle der ukrainischen Streitkräfte geraten sei. Immerhin wurde auch ein Armeesprecher mit der Aussage zitiert, dass die Lage schwierig sei. http://www.focus.de/politik/ausland/ukraine-krise/ukraine-krise-ukrainischer-grossangriff-auf-rebellen-am-flughafen-donezk_id_4413568.html

Am 20.01. vermeldete dann der Lokus, pardon, Focus, dass nach ukrainischen Angaben die prorussischen Rebellen „ihrem“ Flughafen Donezk schwere Schäden zugefügt hätten (so sei zum Beispiel eine Decke über prorussischen Rebellen eingestürzt). http://www.focus.de/politik/ausland/ukraine-krise/ukraine-krise-kiew-regulaere-russische-truppen-greifen-militaer-an_id_4416862.html

Am selben Tag kam vom Spiegel die Meldung, dass der Flughafen weiterhin hart umkämpft sei und der Widerstand der ukrainischen Soldaten gegen die vielen erfolglosen Versuche der Separatisten seit Monaten, den Flughafen ganz zu erobern, auf viele Ukrainer mutmachend und inspirierend wirke. http://www.spiegel.de/politik/ausland/ukraine-schlacht-um-den-flughafen-donezk-a-1013799.html

Vom Saker wurde dagegen vermeldet, dass die Separatisten alle ukrainischen Angriffe am Flughafen abgewehrt und Gefangene, darunter einen Bataillonskommandeur, gemacht hätten. Die kurzen, mit englischen Untertiteln versehenen Filme lohnen das anschauen: http://www.vineyardsaker.blogspot.de/2015/01/this-is-too-good-to-wait-for-this.html

Ausserdem hätten die Separatisten die letzte Bastion der Ukrainer am Flughafen eingenommen und somit nun die komplette Kontrolle über den Flughafen. Ausführliche Nachrichten würden folgen. http://www.vineyardsaker.blogspot.de/2015/01/meet-matros-sailor-company-commander.html

Am 21.01., also heute, folgten denn auch ausführlichere Nachrichten:
Der Focus vermeldete….. NICHTS zum Flughafen, aber dass die Ukraine weitere Teilmobilmachungen der Bevölkerung verordnet hätte, dass die Kämpfe in Donezk andauern würden und laut Ukraine russische (!) Truppen ukrainische Kräfte angegriffen hätten. Die Überschrift vom Fokus lautete: „Kiew: Reguläre russische Truppen greifen Militär an“. http://www.focus.de/politik/ausland/ukraine-krise/ukraine-krise-kiew-regulaere-russische-truppen-greifen-militaer-an_id_4416862.html

Der Spiegel brachte die Meldung, dass der ukrainische Regierungschef Poroschenko den Weltwirtschaftsgipfel in Davos (der heute Morgen begann) noch heute verlassen werde und nach Kiew zurückkehren würde. Am Dienstagabend, also gestern, habe man ihm einen Bericht der Armee zur Lage am immer noch umkämpften Flughafen Donezk überreicht. Auch der Spiegel erwähnte den Vorwurf der ukrainischen Regierung, russische Truppen hätten ukrainisches Militär angegriffen. http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/ukraine-poroschenko-verlaesst-weltwirtschaftsforum-in-davos-frueher-a-1014083.html

Und nun der Saker: Der brachte zweierlei: Zum einen die Meldung, dass der während der Gegenoffensive am Flughafen gefangengenommene Bataillonskommandeur in Wirklichkeit der Brigadekommandeur der ukrainischen 93. Mechanisierten Brigade und ein Politiker vom rechten Sektor war bzw. ist. http://www.vineyardsaker.blogspot.de/2015/01/givi-nets-big-fish.html

Zur Erläuterung: Eine Brigade ist ein Großverband des Heeres aus normalerweise 1500 bis 5000 Soldaten bestehend; in der Ukraine gibt es 17 Heeresbrigaden, von denen aktuell 11 im Einsatz an der Front sind und deren Stärke normalerweise bei ca. 3000 Mann liegt, aber durch den Krieg auch sehr viel niedriger sein kann. Ein Brigadekommandeur hat in der NATO normalerweise den Rang eines Ein-Sterne-Generals.

Kurz: Man stelle sich vor, die Taliban oder die Hamas (die auch als Terroristen bezeichnet werden, ganz wie die prorussischen Separatisten) hätten einen NATO-oder israelischen General gefangengenommen – da ginge wohl schon ein Rauschen durch den Blätterwald, aber hier? Herrscht bis jetzt Schweigen.

Zum zweiten brachte der Saker die Meldung und eine damit einhergehende Analyse der Situation, dass die ukrainischen Kräfte mit dem Verlust des Flughafens eine Niederlage hinnehmen mussten, dass aber noch dieses Jahr wohl mit einer Großoffensive der ukrainischen Kräfte zu rechnen sei. http://www.vineyardsaker.blogspot.de/2015/01/novorussian-sitrep-january-20th.html

Außerdem, dass die neurussischen Kräfte den ukrainischen an Taktik, Ausrüstung, Führung und Kampfeswillen überlegen seien und die ukrainische Seite viele fähige Offiziere und Soldaten während des Sommerfeldzuges verloren hätte, die in so kurzer Zeit nicht adäquat ersetzt werden könnten.

Es fallen also drei Dinge ins Auge:
a) Auf Seiten von Spiegel und Focus ist bis jetzt keine Erwähnung des Verlusts des Flughafens zu verzeichnen
b) Auch die Meldung von der Gefangennahme eines ukrainischen Generals ist bis jetzt noch keine Meldung
c) Es gibt auch in den gezeigten Artikeln keine fundierte Analyse der militärisch-taktischen Situation, welche der Saker wöchentlich vornimmt.

Zur Ehrenrettung von Spiegel und Co. sei gesagt, dass bis jetzt auch Russia Today keine Meldungen über den Verlust des Flughafens gebracht hat. Nichtsdestotrotz ist es für mich kein Wunder, wenn den Massenmedien die Leser weglaufen. Auch das Nicht-Erwähnen von Nachrichten kann einer Manipulation gleichkommen.

Klare Manipulation bzw. Propaganda sind jedenfalls die dauernden Meldungen aus der Ukraine, dass auf einmal russische Truppen gegen das ukrainische Militär antreten würden. Das wurde letztes Jahr immerhin 34mal vermeldet. Es stimmte nie und dürfte somit auch jetzt nicht stimmen. http://redpilltimes.com/many-times-russia-invaded-ukraine-last-year-lets-add/

Eher sind diese Meldungen, wie der Saker vermutet, Ausweis der Nervosität auf der ukrainischen Seite. Das Beste wäre, Frieden zu schaffen, doch genau dies wird wohl nicht so schnell passieren. Daher bleibt nur, sich möglichst unabhängig zu informieren – und eben nicht nur über die Massenmedien.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s