Antisemitismus

Antisemitismus…. Antisemitismus ist also, wenn man Semiten ablehnt. Dazu gehören nach landläufiger Meinung die Juden (und in diesem Zusammenhang wird das Wort auch oft verwendet), allerdings auch die Araber, denn beide, Juden wie Araber, sind Semiten. Wenn also Araber Juden hassen (oder umgekehrt) – was ist es dann?

Aber Scherz beiseite – Antisemitismus, was als Wort bzw. Angstbegriff so häufig im Zusammenhang mit Juden (nicht mit Arabern) verwendet wird – wie oft kommt er wirklich vor? Ein israelischer Filmemacher hat sich einmal aufgemacht, um wirklichen Antisemitismus im Westen zu finden – fand allerdings nur viele Kämpfer gegen den Antisemitismus und wenig bzw. gar keine Antisemiten. Hier sein (guter) Film auf Deutsch: https://www.youtube.com/watch?v=OR-aPeOAtG0

Ob nun eingebildet oder real – der Antisemitismus hat Auswirkungen auf das Leben der Juden. In Frankreich überlegen manche, das Land zu verlassen – eben wegen des Antisemitismus. http://info.arte.tv/de/franzoesischer-exodus#xtor=CS2-3

Und er kann gut als Kampfbegriff verwendet werden – wenn eine Anzeige einer jüdischen Organisation in Kanada schreibt, dass vier Millionen Kanadier von der Krankheit Antisemitismus infiziert sind, kann man das kurios oder furchtbar finden – es ist jedenfalls eine bewusste Wortwahl, Antisemiten als krank zu bezeichnen. http://www.informationclearinghouse.info/article38955.htm

Manchmal geht es aber auch schief, wenn man den Kampfbegriff Antisemitismus verwendet – denn manch einer mag sich auch dagegen wehren, so genannt zu werden und sogar Recht damit bekommen. http://www.mmnews.de/index.php/politik/23266-nazitheoretiker-ditfurth-niederlage-vor-gericht

Grade bei uns in Deutschland ist man natürlich mit allem, was vermeintlichen oder tatsächlichen Antisemitismus angeht, äusserst vorsichtig – was dabei aus den Augen gerät, ist das Unterscheidungsvermögen.

Die Politik Israels zu kritisieren, muss nicht bedeuten, dass man ein Antisemit ist, doch wird die Gleichung gerne gezogen. Und was man dem deutschen Publikum fast gänzlich vorenthält, ist, dass unter den Kritikern Israels oder der Juden allgemein, auch andere als Antisemiten sind.

Manche Kritiker Israels nennen sich Antizionisten, da sie gegen den Zionismus, die Lehre von dem Recht der Juden auf das Land Palästina, sind. Darunter sind auch Juden wie Gilad Atzmon, Jakob Cohen etc. Es ist sehr interessant, so jemandem zuzuhören. Leider im Falle Jakob Cohens nur auf englisch oder französisch – ab Minute 18.00 für nur drei Minuten kann schon erhellend sein. https://www.youtube.com/watch?v=uozc5ADGlug

Das andere ist, dass selten formuliert wird, dass der Antisemitismus ein sich selbst verstärkendes Element sein kann – wenn heute ein Viertel der israelischen Kinder auf Schulausflüge nach Auschwitz, Treblinka etc. geschickt werden, so dient dies nicht dem Fördern von Toleranz oder Stärke, sondern etwas ganz anderem.

Man schaue sich mal den ganzen Film von Yoav Shamir an oder nur einen Ausschnitt ab Min 18.40 an – wenn man Kinder dem Grauen des Holocaust aussetzt, indem man es ihnen nicht nur unter die Nase reibt, sondern ihre Nase tief dort hinein stößt – was hinterlässt dies?

Wut – Zorn – Trauer – und es lässt Misstrauen wachsen, denn wenn so etwas einmal geschah, so kann es auch wieder geschehen…. Ich bezweifle daher stark, dass aus diesem Ansatz etwas Gutes erwächst. Eher wird das Misstrauen gegenüber den anderen stärker, die Paranoia und Wagenburgmentalität – und damit auch der Antisemitismus.

Denn wenn ich gleichzeitig lehre, dass bestimmte Menschen oder Völker oder Länder nicht kritisiert werden dürfen, da das eben antisemitisch sei, so wird genau das den Antisemitismus steigern. Muss es ja, denn niemand ist nur gerecht und auch Israel ist es nicht.

Oder anders: Wenn ich immer reflexartig eine Keule raushole und draufhaue, sobald mir scheint, dass jemand Israel oder die Juden oder irgendetwas im Zusammenhang damit kritisiert, dann stärke ich logischerweise genau die Kräfte, die wirklich antisemitisch sind.

Simple Lehre – Aktion = Reaktion. Nur wem nützt sie?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s