Mit zweierlei Maß messen…..

Nun ist es also soweit….. in Frankreich hat die Polizei eine Hausdurchsuchung bei einem Komiker namens Dieudonne gemacht und diesen anschließend festgenommen. Dieudonne ist in Frankreich für seine Kritik an der Regierung, an den USA und auch an Israel bekannt. Dabei ist er ein Komiker, der selbst den Holocaust zur Zielscheibe seines Humors macht. http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=337086

Die Festnahme begründete sich allerdings nicht auf irgendwelche Äußerungen über den Holocaust, sondern auf einen Tweet von Dieudonne, in dem dieser geschrieben hatte „Je me sens Charlie Coulibaly“ (in Anspielung auf das „Je suis Charlie“ Motto, was grade überall verwendet wird). Coulibaly ist der Attentäter, der eine Geiselnahme in einem Supermarkt vorgenommen hatte und dabei von der Polizei erschossen wurde.

In vorliegendem Falle beruft sich die Pariser Polizei auf das bestehende Anti-Terror-Gesetz in welchem „Verherrlichung des Terrorismus“ unter Strafe gestellt wurde. Seit den Anschlägen ist es offenbar bereits fünfzigmal zur Anwendung gekommen bzw. hat man über 50 Personen deswegen festgenommen, darunter eben den in Frankreich grade bei jungen Leuten sehr populären Komiker Dieudonne. http://www.tagesschau.de/ausland/dieudonne-festnahme-101.html

Der Tagesschau Artikel (die Kommentare lohnen das Lesen) erwähnt dabei auch, dass gegen Dieudonne bereits seit einiger Zeit wegen judenfeindlicher Äusserungen Auftrittsverbote ausgesprochen worden seien und dass er ausserdem Erfinder des „Quenelle“ sei, eines an den Hitlergruß erinnernden Signals mit dem Arm.

Es ist korrekt, dass Dieudonne wegen seiner kritischen und in manchen Augen respektlosen Darstellungen von Israel und vom Holocaust von manchen als grenzwertig angesehen wird. Man sollte sich allerdings davon selber ein Bild machen, anstatt andere das Urteil fällen zu lassen.

Hier also ein paar Beispiele von Herrn Dieudonne: https://www.youtube.com/watch?v=kUhbTRs5RUU Hier mit dem Holocaustleugner Robert Faurisson und dem Karikaturisten Joe Lecorbeau (welcher übrigens von Charlie Hebdo verklagt worden war, weil er einen Titel von ihnen verwendet hatte): https://www.youtube.com/watch?v=jjJlscUbsE4

Man sollte aber klarstellen, dass Dieudonne sich durchaus auch über andere lustig macht – im Grunde über alle Teile der französischen Gesellschaft: https://www.youtube.com/watch?v=3YMM3NLPMK0 Und auch die internationale Politik bekommt ihr Fett ab: https://www.youtube.com/watch?v=1IyZs9kGwAA

Seit einiger Zeit wird Herr Dieudonne wegen seiner respektlosen Auftritte verfolgt – es liefen diverse Gerichtsverfahren gegen ihn und es ist gut möglich, dass man ihm nun endgültig das Genick bricht (wenigstens finanziell). Ein paar Dinge bedürfen aber der Klarstellung:

Hier zunächst mal der Tweet, auf den sich die Polizeiaktion beruft: http://elfassiscoopblog.com/dieudonne-le-gourou-islamiste-fait-lapologie-du-terroriste-coulibaly/ Der Wortlaut: Apres cette marche historique, que dis-je…. Legendaire! Instant magique egal au Big Bang qui crea l’univers…. Ou dans un moindre mesure (plus locale) comparable au couronnement de Vercingetorix, je rentre enfin chez moi. Sachez que ce soir, en ce qui me concerne, Je me sens Charlie Coulibaly”.

Zu deutsch: Was sage ich nach diesem historischen Marsch (dem eine-Million-Marsch in Paris aufgrund der Anschläge)…. Legendär! Ein Zauber, gleich dem Big Bang, der das Universum schuf…… oder in einem geringeren Maß bzw. einem lokaleren vergleichbar dem Höhepunkt von Vercingetorix (gallischer Führer, der einen erfolglosen Aufstand gegen die Römer wagte), so kehrte ich schliesslich heim. Wisset, seit diesem Abend ist das, was mich beschäftigt – ich fühle mich wie Charlie Coulibaly“.

Dies ist also „Verherrlichung des Terrorismus“.Und deswegen wird Herr Dieudonne verhaftet? Oder spielen da noch andere Gründe eine Rolle wie das, worüber er sich sonst auch lustig macht?

Und das hier ist der angeblich dem Hitlergruß nachempfundene „Quenelle“. http://www.lesobservateurs.ch/wp-content/uploads/2013/09/obama-en-quenelle.jpg Der übrigens nicht nur von Präsident Obama, sondern auch von vielen anderen nachgemacht wurde: https://www.google.de/search?q=Geste+der+Quenelle&biw=640&bih=438&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ei=CFm2VMPdConZavmZgKAI&ved=0CAcQ_AUoAg

Auch hier sollte man mal den Erfinder sprechen lassen – laut Herrn Dieudonne ist der Quenelle eine Art „F…. Euch“ Geste, gerichtet gegen das Establishment. Hier also Herr Dieudonne zum Quenelle: https://www.youtube.com/watch?v=kixrtusJqwg Aufgrund dieser Geste wurde ihm übrigens die Einreise nach England verwehrt – aber dies nur am Rande.

Kurz: Ja, Herr Dieudonne macht, was für uns Deutsche im Falle des Holocaust schwer erträglich sein mag, Witze über etwas, was wir gar nicht witzig finden (in dem Falle über das Medienereignis der Pariser Großdemonstration), doch geht es vielen Muslimen wohl mit Karikaturen über ihren Propheten nicht anders bzw. dürften die das kaum lustig finden.

D.h. entweder ist die Lehre aus Charlie Hebdo, dass Lachen über alles erlaubt ist – oder es wird eben mit zweierlei Maß gemessen. In diesem Moment wird eine neue Ausgabe von Charlie Hebdo verkauft, in der sich weiter über den Propheten Mohammed lustig gemacht wird.

Gleichzeitig wird Herr Dieudonne verhaftet, da er einen Scherz über den Trauermarsch für Charlie Hebdo bzw. die Umstände desselben gemacht hat. Und er hatte und hat viel Ärger dafür bekommen, dass er Witze über den Holocaust macht. Man mag es geschmacklos finden – aber wenn das eine (Karikaturen, die Muslime beleidigen) im Namen der Freiheit erlaubt ist, muss auch das andere (Äusserungen, die Teilnehmer dieses Marsches beleidigen oder Äusserungen, die Juden beleidigen) erlaubt sein. MUSS! Sonst messen wir mit zweierlei Maß.

Abschliessend eine kleine Kuriosität: Der Schreiber des Blogs von welchem das Zitat des Tweets von Herrn Dieudonne stammt, hofft, dass irgendjemand Herrn Dieudonne kaltmachen möge. Hier der Wortlaut der Übersetzung: *Die staatlichen Institutionen unternehmen nichts, um sie (Soral und Dieudonné) daran zu hindern, weiter Schaden zu stiften. Hoffen wir, daß ein seelisch Labiler, Poet oder Troubadour, diese beiden wilden Bestien abknallt, die Dieudonné und Soral sind, wie ihr Vorbild Coulibaly abgeknallt worden ist.* http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=337186

Dass der Schreiber dieses Blogs deswegen strafrechtlich belangt worden wäre, ist mir noch nicht zu Ohren kommen. Zweierlei Maß halt.

Kurzer Nachtrag: Auch Frau Erika Steinbach soll wegen ihres Tweets „Nur katholische Kirche kritisieren – sonst lebensgefährlich“ strafrechtlich verfolgt werden. Spannend – da ist offenbar alles vergessen worden, worüber Leute wie Arthur Miller geschrieben bzw. was uns über ein Klima der Hexenverfolgung (Hysterie!) überliefert worden ist. Vorwärts zur nächsten Runde im Illusionskarussell!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s