Alles geht runter (den Bach)

Das Gute: Was uns erwartet, kommt nicht unerwartet. 🙂 Leider aber kommt eben auch nichts Gutes, es sei denn, man fasst die Pflicht, Geld für den Staat abzudrücken als etwas Hochheiliges auf. Doch auch denjenigen, welche „gerne“ Steuern für das Allgemeinwohl abliefern, dürfte im nächsten Jahr anders zumute werden. http://www.welt.de/wirtschaft/article135110022/Buergern-stehen-massive-Steuererhoehungen-bevor.html
Doch immerhin – noch gibt es sie, die „freie Fahrt für freie Bürger“ – ab 2016 sieht es auch hier etwas anders aus. Und etwas teurer als gedacht wird es wohl auch. http://www.focus.de/finanzen/steuern/maut-gesetz-dobrindt-rechnet-mit-belastungen-fuer-autofahrer_id_4328536.html
Doch stehen immerhin noch die Aktienmärkte hoch und ist die Stimmung auch deshalb noch nicht schlecht. Wenn allerdings eins der Superschwergewichte im Markt namens McD auf allen Kontinenten an Umsatz verliert, dann sollte man hellhörig werden. http://www.zerohedge.com/news/2014-12-08/mcdonalds-implodes-reports-worst-us-sales-over-decade
Überhaupt dürfte es an manchen Stellen düsterer aussehen, als berichtet wird- wie es wirklich an der (Einkaufs)front aussieht, wissen Blogger besser als die Bild zu berichten – hier ein Bericht aus einer Kleinstadt im Osten der USA. http://www.linhdinhphotos.blogspot.de/2014/11/postcard-from-end-of-america-taylor-pa.html
Woher soll der Aufschwung auch kommen? Die Zinsen sind so tief gesenkt wie noch nie (niedrige Zinsen = höhere Kreditvergabe) – doch funktioniert dies nur, wenn noch Verschuldungsspielraum da ist, dieser ist aber immer enger geworden, daher tut sich auch dort nicht mehr viel, wie schon berichtet. http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=327246
Der Staat schöpft ab, was noch geht – vor der MAUT gab es die Feinstaub-Plakette, gab es die Ökosteuer, gab es den Soli, gab es die Sektsteuer usw usf – was haben diese Dinge gemeinsam? Sie sind alle noch da.
Was uns erwartet, dürfte ein eher unfreundliches Umfeld sein, in dem alles sinkt – Aktien, Anleihen, Währungen, Edelmetalle, Immobilien, die Laune – eben alles. Nein – doch nicht alles. Die Ausgaben werden weiter steigen (s.o.). https://blog.malik-management.com/2014/10/deflation-grosse-transformation-schoepferische-zerstoerung/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s