Ruski immer noch und immer weiter nix gut

Die Russen gehören bestraft für ihre Einmischung in die Ukraine – so der Tenor der Presse. Sanktionen wurden bereits verhängt, neue Sanktionen werden gefordert. http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/12/02/usa-draengen-eu-zu-schaerferen-sanktionen-gegen-russland/
Laut offiziellen Verlautbarungen zeigen diese Maßnahmen in Russland Wirkung. http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Wirtschaft/d/5803562/eu-sanktionen-und-oelpreis-setzen-wladimir-putin-unter-druck.html
Wie ein Russe in Moskau die Wirksamkeit dieser Maßnahmen einschätzt klingt allerdings ganz anders. http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=330565&page=1&category=0&order=time
Was auch Sinn macht: Die Sanktionen treffen einmal die Besserverdienenden, die sich die Westprodukte und –urlaube bisher leisten konnten. Dies ist aber nur eine Minderheit. Das andere ist, dass der Handel neue Wege geht. Der Iran lebt seit Jahren unter Sanktionen der USA und ist nicht zusammengebrochen. Bei Russland wird es nicht anders sein.
Auch hier sollte man sich zumindest Gedanken machen, in welchem Kontext diese Dinge geschehen. http://dagegen.blogger.de/stories/2452304/
Und das andere: Die Sanktionen betreffen ja beide Seiten – uns und die Russen. Die EU ist Haupthandelspartner Russlands und darf dorthin nicht mehr exportieren. Das wird nicht nur die russischen Abnehmer, sondern auch die europäischen Betriebe treffen.
Was wir umgekehrt aus Russland primär beziehen, ist Gas. Wenn diese Lieferungen unterbleiben, braucht es Alternativen. Und falls diese nicht gefunden werden, wird es eben kalt werden in den Wohnungen. Frieren für den Frieden. Oder Fracken. 🙂 http://www.propagandafront.de/1197660/fakten-zur-russischen-wirtschaft-sanktionen-waeren-ein-spiel-mit-dem-feuer.html
Nachtrag: In der Ukraine handelt man angesichts der finanziellen Probleme auch und bürgert Investmentbanker aus den USA und aus Litauen ein, damit sie Schlüsselpositionen in der Regierung übernehmen. In der Politik also wie im Fussball – warum nicht? Wie loyal Fussballer zu ihren Vereinen sind, sieht man oft genug. Ob Politiker da so ähnlich sind bzw. Loyalität ebenfalls an- und ausknipsen können, wird man bald sehen. http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/12/02/ukraine-us-investment-bankerin-ist-neue-finanzministerin/
Noch ein Nachtrag: Russland beendet das Projekt South Stream, wo es um eine Gasverbindung von Russland über Bulgarien in die EU gegangen war. Europa hat nun nur eine Gasverbindung nach Russland, nämlich über die Ukraine. http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/12/01/folge-der-sanktionen-russland-gibt-pipeline-projekt-south-stream-auf/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s