Sancta Simplicitas

Dummquatsch. Manches lässt sich nicht anders nennen.
Da steht der IS kurz davor, die kurdische Stadt Kobane einzunehmen. Da wird nun differenziert zwischen guten Selbstmordattentäterinnen (Kurden) und schlechten (IS). http://www.heise.de/tp/artikel/42/42984/1.html
Doch vor allem wird sich gewundert, dass es die USA nicht schaffen, die Stellungen der IS zu bombardieren, welche ein ZDF-Reporter in der Umgebung der Stadt ausmacht. http://hinter-der-fichte.blogspot.de/2014/10/zdfsyrien-herr-gack-tut-als-ob-er-sich.html
Was den Amis noch in Vietnam oder im Irak gelang und den Israelis jederzeit in Gaza (selbst in Wohnvierteln oder grade da) gelingt, d.h. feindliche Ziele auszumachen, will im offenen Bergland um Kobane also allen Satelliten und Aufklärungsflugzeugen der NATO einfach nicht gelingen. Interessant. Es bleibt zu hoffen, dass das weltweit erste Patent auf unsichtbare Artilleriestellungen, welches der IS zu haben scheint, bald auch unseren Militärs bekannt wird.
Ah – ein Zusatz: In Srebenica gab es im Jugoslawienkonflikt auch keine Bombardierungen der serbischen Stellungen. Kurz darauf gab es dann ein Massaker der Serben an den Muslimen dort. Und kurz danach gab es dann die Bombardements des Westen. Warten wir also ab, was nach Kobane kommt.
Oder: Da hält Herr Xavier Naidoo wieder mal eine Rede, diesmal in Berlin bei der Mahnwache zum 03. Oktober. Hier ein Ausschnitt: http://www.youtube.com/watch?v=01pfaPgGE5c
Herr Naidoo spricht sich dort gegen den Krieg aus, für die Liebe, für Deutschland. Er ruft dazu auf, in der Liebe zu bleiben, sich zu informieren etc. Was macht der Spiegel daraus? In einem Artikel ohne Kommentarfunktion wird festgestellt (Zitat), „dass Naidoo eine romantische Idee von einer libertären Gesellschaft hat, in der jeder seine Meinung sagen kann und sich verwirklichen darf, unbeeinflusst von staatlicher Kontrolle oder von durch Massenmedien verordnete Dogmen. Leitmotive seien darin „Respekt und Liebe“.
Damit reiht sich einer der bekanntesten und populärsten Sänger des Landes dann also ein in die Kakofonie der abseitigen Spinner, Israel-Hasser, Amerika-Feinde, Verfassungsgegner und Demokratie-Skeptiker, die ebenfalls alle behaupten, die Wahrheit und nichts als die Wahrheit zu sagen. Das dürfe, nein: müsse man ja wohl noch. Mit Xavier Naidoo hat diese seltsam aus Links, Rechts und Esoterisch zusammengewürfelte Gemeinde nun leider ein neues, prominentes Mitglied. „ (Zitat Ende). http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/xavier-naidoo-pop-saenger-richtet-sich-an-verschwoerer-klientel-a-995909.html
Und in seiner Heimatstadt Mannheim beeilt man sich, zu versichern, dass Herr Naidoo sich mit seinen Ansichten ins politische Abseits befördere. http://www.mmnews.de/index.php/politik/23038-mannheim-ob-basht-xavier-naidoo
Die Forderung nach Respekt und Liebe macht einen also zum abseitigen Spinner? Schau an. Das hat ein kluger Mann mal so ähnlich vorhergesagt: Krieg ist Frieden! Schwarz ist Weiss! Wir kommen dem näher.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s