Schon wieder Wladimir…. und wir

Immer wieder wird in der Presse nach den Motiven des Machtmenschen Putin gefragt. Selten aber, dass jemand befragt wird, der ihn kennt. Ein deutscher Reporter hatte das Privileg, einen Monat an der Seite von Vladimir Putin verbringen zu dürfen und berichtet hier über seine Erfahrungen: http://www.phoenix.de/content/867429
Sehr interessant sind seine Ausführungen ab Min 18:00 zu den zu erwarten gewesenen Reaktionen von Putin angesichts der Ereignisse auf dem Maidan, von denen er sagte, dass sie vorhersehbar waren und seine Ratlosigkeit, warum niemand (?) im Westen eben dies antizipierte. Oder ab Minute 28:00 seine Hinweise, dass der Natogeneralsekretär sich als Brandstifter betätigt und schlicht beide Seiten in diesem Konflikt lügen. Anschauenswert!
Der Ukraine selber steht ein sehr harter Winter bevor –möglich, dass wir einen weiteren Maidan erleben – nur diesmal gegen Poroschenko und angesichts des Zusammenbruchs der Wirtschaft dort. http://www.berlin-athen.eu/index.php?id=205&tx_ttnews%5BbackPid%5D=78&tx_ttnews%5Btt_news%5D=4222&cHash=71c40303e9f6d9f0374275cd789177ff
Bei uns ist die Frontenlage nach wie vor klar – Putin ist der Gegner (http://www.tagesschau.de/kommentar/kommentar-krause-100.html ) und das rechtfertigt langsam auch entschlossenere Aktionen wie zum Beispiel das Bestrafen von westlichen Verrätern Journalisten, die für den russischen Sender Russia Today arbeiten. http://www.mmnews.de/index.php/politik/19640-eu-cdu-will-russia-today-journalisten-bestrafen
Die Sanktionen gegen Russland bleiben natürlich bestehen. Weder wird die Frage gestellt, ob Sanktionen Russland wirklich in die Knie zwingen können (gegen den Iran oder Nordkorea bestehen seit Jahren Sanktionen, doch beider Länder Führungen sitzen noch fest im Sattel), noch thematisiert, wie sich diese Sanktionen auf UNSERE Wirtschaft auswirken werden.
Doch halt – der PMI Europa bewegt sich seit Inkrafttreten der Sanktionen. Der PMI ist ein Index, der sich aus den Komponenten Auftragseingang, Produktion, Lagerhaltung, Lieferungen und Beschäftigung zusammensetzt bzw. Daten aus diesen Komponenten zusammensetzt und somit eine Art Frühindikator wirtschaftlicher Aktivität ist. D.h. steigender Index – zu erwartender Aufschwung und umgekehrt. http://de.wikipedia.org/wiki/Purchasing_Managers_Index
Und wie reagiert nun der PMI Europa? Er fällt. Und der PMI Russland? Er steigt. Und der PMI USA? Er steigt. Wem nützen also diese Sanktionen?? http://www.zerohedge.com/news/2014-09-02/chart-obama-does-not-want-merkel-see

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s