Die Befreier

1945 endete eine dunkle Epoche der deutschen Geschichte. Ein Regime, welches sich durch Fanatismus und Gewalt ausgezeichnet hatte, war gefallen (mit freundlicher Unterstützung von 50 anderen Staaten dieser Welt). Nach dem Fall begann übrigens der größte Patentraub dieser Erde, den die Amerikaner in ihrer Freude, uns befreit zu haben, begangen, doch soll dieser nicht Thema des folgenden Beitrages sein. Wer sich darüber informieren möchte: http://politikforen.net/showthread.php?64657-Unternehmen-Patentenraub-1945-von-Georg-Friedrich

Seitdem wir also von den Alliierten befreit wurden, saßen diese als Besatzer, pardon, Befreier, bei uns. Die Russen zogen 1994 ab, in den folgenden Jahren auch Franzosen, Belgier, Holländer und Kanadier (bis auf Reste), die Briten halten noch 14.000 Soldaten in NRW. Es verbleiben ca. 42.000 amerikanische Soldaten bei uns. In Summe befinden sich noch knapp 60.000 ausländische Streitkräfte in der BRD. Plus 20 Atomwaffen. Ach, und die Zentrale der Steuerung von Drohneneinsätzen der USA befindet sich auch bei uns. http://de.wikipedia.org/wiki/Ausl%C3%A4ndische_Milit%C3%A4rbasen_in_Deutschland

Ein goldiges Zitat von Wikipedia aus dem oben verlinkten Artikel zu den ausländischen Streitkräften in Deutschland: Die Militärbasen sind seit jeher Orte kulturellen und wirtschaftlichen Austausches, aber auch Ausdruck von Machtprojektion der jeweiligen Nationen.

Wie souverän ist denn ein Staat, auf dessen Territorium sich „Machtprojektionen“ anderer Staaten befinden? Wenn man die Militärgeschichte konsultiert, so ist es von der Antike bis heute Usus, Streitkräfte dort zu stationieren, wo man Einfluss ausüben will. Dieser Einfluss kann den Schutz des betreffenden Gebietes beinhalten, aber auch die Nutzung der Truppen als Druckmittel gegen die Machthaber des jeweiligen Gebietes (was in der Militärgeschichte die Regel und nicht die Ausnahme ist).

Wie souverän ist ein Staat, in dem amerikanische Geheimdienste nicht gegen deutsches Recht verstoßen, wenn sie unsere Kanzlerin, unsere Unternehmen und auch den Rest der Bevölkerung überwachen (darauf wurde schon an anderer Stelle eingegangen – http://www.sueddeutsche.de/politik/historiker-foschepoth-ueber-us-ueberwachung-die-nsa-darf-in-deutschland-alles-machen-1.1717216 )

Wie souverän ist ein Staat, in dem die ausländischen Streitkräfte keiner Berichtspflicht gegenüber der Bundesregierung unterliegen (und diese wiederum auch keine regelmäßigen Berichte über diese Streitkräfte veröffentlicht – über ihren Aufenthalt, ihre Tätigkeiten und die damit verbundenen Kosten?

Wie souverän ist ein Staat, in dem die Bundesregierung verlauten lässt, dass die ausländischen Streitkräfte nach völkerrechtlichen Verträgen die Kosten für die Stationierung ihrer Truppen selber tragen – um dann in einem Einzelfall wie Weilerbach, wo ein neues US Militärkrankenhaus errichtet wird, einzuräumen, dass dort 127 Mill Euro Mehrkosten für den BUND anfallen für ein Projekt, auf dass der Bund keinen Einfluss hat? http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/10/30/127-millionen-euro-deutscher-steuerzahler-baut-krankenhaus-fuer-us-army/

Auch hier gilt es tiefer zu blicken, was wir in einer späteren Ausgabe tun wollen.

Und auch hier gibt es eine enge und eine weite Sicht der Dinge. In der engen Sicht der Dinge sieht der Bürgermeister von Weilerbach die Vorteile, die seine Stadt aus den dort stationierten Truppen zieht. Umsatz und Gewinn. In der weiten Sicht kann man sich fragen, weshalb diese Truppen noch hier stationiert sind.

Schützen sie uns? Und wenn ja, vor wem? Oder bewachen sie uns?

Fragen, auf die wir keine Antworten erhalten, da sie nicht gestellt werden.

Eines Tages aber werden die Amerikaner gehen. Das zumindest ist sicher.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s