Dichtung und Wahrheit

Während sich im Donbas eine Entscheidungsschlacht zwischen den ukrainischen Truppen und den Rebellen anbahnt http://donbassfront.livejournal.com/10251.html (und über die Kämpfe bei uns Schweigen herrscht – tausende von Toten in Europas Osten scheinen keine Schlagzeile wert zu sein), geht der Propagandakampf gegen Russland weiter.

Auch ohne dass es klare Beweise gegen Russland gegeben hätte (der Flugschreiber und seine Auswertung scheinen irgendwie vergessen zu sein – auch eine Veröffentlichung des Funkverkehrs zwischen dem Flugzeug und dem Tower von Kiew wird nicht mehr angedacht), wurde direkt nach Absturz von MH 17 eine klare Front gegen Putin bezogen. http://www.rferl.org/media/photogallery/putin-on-cover-pages/25473951.html

Diese Front war im Westen geradezu monolithisch – Gegenstimmen wurden als Putinversteher und Amerikahasser und ähnliches denunziert. Indes zieht sich schon seit Jahren ein roter Faden durch die Darstellung von Russland als Paria unter den Staaten. Wer sehen möchte, wie einseitig und tendenziös bereits vor dem Absturz von MH 17 über Russland berichtet wurde, wird hier fündig: http://www.medienverantwortung.de/wp-content/uploads/2009/07/2014-Zwingli_BA_Putin-Obama.pdf

Wenn über Jahre für den amerikanischen Präsidenten Adjektive wie „wahrheitsliebend, friedlich, verantwortungsbewusst“ etc. und für den russischen Präsidenten Attribute wie „drohend, zornig, feindselig“ etc. in der Presse gebraucht werden, soll und wird dies Spuren in der öffentlichen Wahrnehmung hinterlassen.

Allerdings gibt es Hoffnung – die Front ist nicht einheitlich, im Netz, dem Neuland für uns (Angela Merkel) ist sie bereits gebrochen und wird deutliche Kritik an der Darstellung in den Massenmedien geübt. http://www.nachdenkseiten.de/?p=22574

Einen Lichtblick gab es kürzlich in Form eines Essays von Gabor Steingart im Handelsblatt, der die auf Konfrontation ausgerichtete Politik des Westens gegenüber Russland deutlich kritisierte. http://www.handelsblatt.com/meinung/kommentare/politik-der-eskalation-der-irrweg-des-westens-/10308844.html

Zwar nur ein Pfeifen im Blätterwald der Medien (der denn auch einheitlich Herrn Steingart für seine Chuzpe verdammte), aber immerhin: Noch gibt es besonnene Stimmen. Wenn die Sanktionen gegen die russische Wirtschaft in Form von stark steigenden Gaspreisen und Milliardenverlusten in der deutschen Wirtschaft zu spüren sein werden, kann vielleicht ein Umdenken stattfinden.

Aber vielleicht auch nicht – die Wirtschaft der Ukraine leidet bzw. geht die Wirtschaftsleistung dort wegen des Konflikts stark zurück, doch hält das die Regierung in Kiew nicht von ihrem (selbst)zerstörerischen Kurs ab. Vielleicht wird man im Winter klüger, wenn es kalt wird und die Leute in ungeheizten Wohnungen sitzen.

Und immerhin bekommen unsere Massenmedien es seit einiger Zeit zu spüren, dass die Einseitigkeit ihrer Berichterstattung von immer mehr Menschen nicht mehr goutiert wird. Und solange es diese Massenmedien nicht schaffen, so einfache Dinge zu recherchieren, wie in wie vielen Ländern der Welt US-Truppen auf Befehl des Friedensnobel- und ehemaligen Hoffnungsträgers Obama offen oder verdeckt Krieg führen (die Liste ist lang – http://www.politplatschquatsch.com/2014/08/kriegen-wir-tatsachlich-krieg.html ) – solange wird sich an der zunehmenden Ablehnung nichts ändern. http://de.statista.com/statistik/daten/studie/72084/umfrage/verkaufte-auflage-von-tageszeitungen-in-deutschland/

Und das ist gut so. Noch wird die Verantwortung auf neue Techniken und das dumme Volk geschoben, doch mag bei dem oder anderen Journalisten ein Einsehen und Umdenken stattfinden. http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/zeitungen-in-der-krise-medienwandel-und-internet-13089556.html

Am Ende siegt immer die Wahrheit. Leute wie Ken Jebsen oder Gabor Steingart werden daher immer Zuhörer und Leser finden, anders als FAZ und Konsorten, denen sie zunehmend weglaufen werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s