Der Wald

Wer hat dich, du schöner Wald,
Aufgebaut so hoch da droben?
Wohl den Meister will ich loben,
Solang noch mein‘ Stimm‘ erschallt.
Lebe wohl,
Lebe wohl, du schöner Wald!
Dieser Auszug eines Gedichts von Joseph Eichendorff – http://www.textlog.de/22590.html – zeigt die uralte, ewig neue Sehnsucht der Deutschen nach der Schönheit, der Stille und Kühle des Waldes. Für unsere Vorfahren, die Germanen, war der Wald ein heiliger Ort, erfüllt von Geistern und Zeugnissen der Götter; so wurden denn auch Bäume als Symbole der Götter angebetet.
Durch die ganze Geschichte unserer Ahnen, von den Anfängen des ostfränkischen Reiches über die Romantik bis zur Gegenwart war der Wald den Deutschen ein Ort des Innehaltens, des nach Innengehens, des Ruhefindens.
Und auch heute noch sind wir am Wochenende gerne im Wald unterwegs, als Jogger, Radfahrer und Spaziergänger. Das uralte Wissen um die Heilkraft von Bäumen mag verlorengegangen sein, doch es sind noch Reste da. Unbewusst suchen die meisten Menschen den Wald auf, merken sie doch, dass sie sich danach besser fühlen. http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2013/11/25/wie-baume-helfen/
Es ist eine schöne Sache, sich im Wald mal an eine Stelle zu setzen und ganz still zu werden (soweit Kinder und Insekten es zulassen).  In der Stille lässt sich die Atmosphäre des Waldes noch deutlicher aufnehmen, der Geruch von Baum, Blatt und Borke und Erde. Der leichte Windhauch auf unseren Wangen, das Rascheln im Laub….
Mit allen Sinnen beim Spaziergang spüren – den glücklichen Geruch von nassem Waldboden. Die Symphonie fallender Regentropfen. Das Flüstern der Bäume, vorbeihuschende Schmetterlinge, Frieden. Der Wald erinnert uns an den Frieden in uns.
Der Wald braucht uns und wir brauchen ihn. http://www.baumportal.de/
Achten wir ihn und genießen das, was er uns zu geben hat.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s