Wir sind alle eins

„Wir sind alle eins“ lautet eines der kosmischen Gesetze für die Menschheit. Was nach einer schönen Yogastunde so einleuchtend und wahr klingt oder gar sich anfühlt, scheint im normalen Arbeitsalltag schwieriger (man sage mal zu seinem Chef, der grade Druck macht: „Chef, schon gut – wir sind alle eins“). 🙂

Doch Scherz beiseite – wie wenige Menschen (bis jetzt) dieses uralte und ewig neue Prinzip verstanden haben, fällt dem klarblickenden Individuum schnell ins Auge, ein Gang durch die Frankfurter Innenstadt genügt. Doch trotzdem gilt das Gesetz. Im Aufstieg der Menschheit werden es immer mehr Menschen mit Leben füllen.
Und dies wird auch zunehmend einfacher fallen, denn es hat sich eine Art „energetische Wende“ vollzogen (im Energiefeld der Erde), welche bewirkt, dass alles noch etwas schneller gehen kann. So können sich die uns belastenden Prägungen von Eltern, Ahnen, Partnern noch schneller zeigen UND noch schneller gelöst werden – dank der Wende. http://www.schauungen.de/forum/index.php?id=26681
Einfacher gesagt, ist nun ein Aufstieg für jeden Menschen, für den Güte, Liebe, Wahrheit und Rücksicht zu lebende Werte sind, schneller möglich. Wobei Aufstieg nicht bedeutet, dass wir zur Sternenflotte der Aldebaraner oder in die fünfte Dimension hochgebeamt werden – nein!
Es ist viel schöner – wir können mit dem, was WAHR und REIN und ECHT und GUT in uns ist, schneller und tiefer in Kontakt treten. Können diesen liebevollen Aspekt in uns stärker leben, zeigen und leuchten lassen. Und das ist etwas Wunderschönes.
Allerdings geht es auch schneller in die andere Richtung – wer sich für Gier, Macht, um der Macht willen, Haben-wollen entschieden hat, wird auch diese Werte schneller erfüllt sehen als früher – mit entsprechenden Konsequenzen.
Diese Konsequenzen werden wir ganz konkret als Gesellschaft die nächsten Jahre zu spüren bekommen – nicht nur in Form von mehr Kälte und Lieblosigkeit, nein, auch als langsamen Zerfall unserer Strukturen, die eben auf den falschen Werten gegründet sind (wie hier auf Englisch von David Icke erläutert – Vorsicht, etwas drastische Bilder: ) https://www.youtube.com/watch?v=AIlZfkqzjuw
Unsere Chance liegt darin, dass die in eine falsche Richtung laufende Gesellschaft stolpern, straucheln und letztendlich fallen muss, was weh tun wird. Doch so wie ein Kind nicht laufen lernen kann, ohne hinzufallen, brauchen wir als Menschheit offensichtlich die Erfahrung, dass wir einen falschen Weg gegangen sind.
D.h. er war noch nicht mal falsch – er war wichtig, insofern, dass er uns lehrt, dass es nicht gut, nicht richtig ist, was wir als Gesellschaft tun. Welche Werten gemäß wir leben: Gib mir! Will mehr! Für mich! Meins! (Und doch nie satt…..). In einem Stadium dem Koma ähnlich zu verweilen oder immer noch mehr und mehr und mehr zu tun und haben zu wollen, weil ich glaube, dass es sein muss….
Am Ende liegen wir alle auf demselben Totenbett, holt uns alle der fahle Schnitter – doch ist der Gang ins Jenseits für die einen leichter, für die anderen schwerer. Gehen aber müssen wir alle.
Wenn wir doch alle eins sind – warum dies nicht JETZT angehen, da wir noch leben? Da wir noch Kraft und Mut und Freude in uns spüren?
Auch darauf kommt es also die nächsten Jahre an – bei SICH zu bleiben – IN sich zu ruhen – zu WISSEN (nicht aus dem Verstand), was man tun soll – und dazu ist es wichtig, immer wieder in sich selber zu spüren, mit sich selber in Kontakt zu kommen. http://wirsindeins.org/2014/07/26/wenn-du-nicht-nach-innen-gehst-verlierst-du-dich-im-ausen/
Die Angebote der nächsten Wochen werden sich also auch ganz konkret darauf beziehen – SICH zu spüren – denn dann kann die Erkenntnis wachsen und wird auch im Sturm bestehen können: Wir sind eins!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s